Brand- und Katastrophenschutz


Brandschutz

Aufgaben des Landkreises Nordwestmecklenburg:
  • Gemeinden in allen Angelegenheiten des Brandschutzes und der TH zu beraten
    Dazu führt der Landkreis regelmäßig fachdienstliche Beratung mit einzelnen Feuerwehren durch.
  • Ausrüstungen der Fw zu fördern
    Die Anschaffung von Geräten, Material und Fahrzeugen wird nach der Richtlinie des Landes M-V gefördert.
  • Anerkennung, Einordnung und Überprüfung auf Leistungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft
    In der Fachdienstaufsicht können diese Faktoren abgefragt werden. Ihre Einsatzbereitschaft müssen die Feuerwehren bei Alarm unter Beweis stellen.
  • Ständig besetzte Einsatzleitstelle einrichten und unterhalten
    Gemeinsam mit den Kreisen Ludwigslust und Parchim sowie mit der Landeshauptstadt Schwerin betreibt der Landkreis Nordwestmecklenburg die Integierte Leitstelle Westmecklenburg mit Sitz in Schwerin.
  • Betrieb einer Feuerwehrtechnischen Zentrale zur Unterbringung, Pflege, Prüfung von Fahrzeugen, Geräten und Material
    In Warin arbeitet die Feuerwehrtechnische Zentrale des Kreises. Vier Mitarbeiter prüfen und reparieren Geräte und Material der Feuerwehren
  • Ausbildungslehrgänge
    Die Ausbildung der Feuerwehrkameraden hat der Kreisfeuerwehrverband übernommen.
    Mehr dazu  finden Sie hier:  Kreisfeuerwehrverband Nordwestmecklenburg.
  • Zuweisung besonderer Einsatzschwerpunkte und Vorbereitung von Sofortmaßnahmen für Ereignisse mit gefährlichen Stoffen
    Biogasanlagen, Autobahnen, Heime zur Unterbringung von Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen, Stallanlagen, Treibstofflager... Für den Fall, dass etwas passiert, müssen besondere Einsatzpläne erstellt werden. Das übernimmt der Landkreis in Zusammenarbeit mit den Feuerwehren und dem Kreisfeuerwehrverband.


Katastrophenschutz

Aufgaben des Landkreises Nordwestmecklenburg:

Retten, Löschen, Helfen, Betreuen, Versorgen und medizinische Hilfe müssen koordiniert ineinander greifen, um Unglücksfälle größeren Ausmaßes bewältigen zu können.

Katastrophenschutzeinheiten:

 Aufgaben

  • schnelle Bereitstellung mobiler und fernmeldetechnischer Mittel für die TEL
  • Beteiligung an der Einrichtung und Unterhaltung der Führungsstelle
  • Aufnehmen und Betreiben von Fernmeldeverbindungen für die TEL
  • Erfüllung von Aufgaben in den Sachbereichen der TEL

Ausstattung

  • Personal:
    5:3:7=15

  • Technik:
    2 ELW 2
    2 ELW 1 KatS 
    1 Anhänger 3,5 t

  • Stationiert:
    FF Grevesmühlen
    BF Wismar

Aufgaben

  • Retten von Menschen sowie von Tieren
  • Bekämpfen von Bränden, insbesondere dort, wo Menschen, Tiere und Sachwerte unmittelbar gefährdet sind bzw. mittelbar von Bränden bedroht werden
  • Schutz und / oder Bergen von Sachwerten
  • Heranführen von Löschwasser, auch über größere Entfernungen
  • Technische Hilfe für Betroffene im Rahmen von Sofortmaßnahmen an Schadstellen sowie Unterstützung anderer Fachbereiche / Einheiten
  • Errichten und Betreiben technischer Geräte.

Ausstattung

Zugtrupp:

  • ELW 1
    stationiert bei FF Dassow

Löschgruppe Wasser:

  • LF KatS
    stationiert bei der FF Gadebusch

Wassertransporttrupp:

  • ein SW 2000 Tr
    stationiert bei der FF Rehna

Löschgruppe Retten:

  • ein LF 16-TS
    stationiert bei der FF Selmsdorf

Löschgruppe Retten:

  • LF 16-Ts
    stationiert bei der FF Wismar- Friedenshof

Rettungstrupp:

  • GW-Rüst
    stationiert bei der FF Dassow

Aufgaben

  • Erkunden/ Feststellen von ABC-Gefahren und von kontaminierten Bereichen
  • Bei Verdacht/ Feststellung von Kontamination; Messung der Kontamination; Probenentnahme; Kennzeichnung kontaminierter Bereiche/ Gebiete; Meldung der Messergebnisse
  • Überwachung kontaminierter Bereiche/ Gebiete/ Warnung der Bevölkerung
  • Spezielle Gefahrenbekämpfung bei/ nach Gefahrgutunglücken (CBRN)

Ausstattung

  • Zugtrupp
    ELW 1
    stationiert bei der FF Neukloster
  • Gefahrguttrupp
    GW- L 1
    stationiert bei der FF Neukloster
  • Gefahrguttrupp
    GW –G 2
    stationiert bei der FF Rehna
  • Erkundungstrupp
    CBRN-  ErkKw
    stationiert bei der FF Dassow
  • Erkundungstrupp
    CBRN- ErkKw
    stationiert bei der FF Selmdorf

Aufgaben

  • Erkunden/ Feststellen/ Überwachung von kontaminierten Bereichen
  • Dekontamination von Menschen, Tieren, Technik, Fahrzeugen und im geringen Maße von Flächen
  • Unterstützung der Gefahrenbekämpfung bei/ nach Gefahrgutunglücken
  • Warnung der Bevölkerung

Ausstattung und Stationierungsort

Zugtrupp 

  • ein ELW 1K
    stationiert bei der FF Warin

Dekon-Staffel P 

  • ein GW-Dekon P
    stationiert bei der FF Neuburg

Dekon-Staffel P2

  • ein GW-Dekon P2
    stationiert bei der FF HWI-Altstadt

Dekon-Staffel F

  • ein DKS-TA
    stationiert bei der FF HWI-Altstadt

Dekon-Gruppe

  • ein TLF 3000
    ein DKS-TA stationiert bei der  FF Warin

Aufgaben

  • Suchen und Retten von Verletzten/ Betroffenen
  • Sichten, Erste-Hilfe-Leistung und Durchführen ärztlicher Sofortmaßnahmen
  •   zur Abwendung lebensbedrohlicher Zustände
  • Übernahme und Transport von Verletzten/ Betroffenen
  • Durchführung erster pflegerischer Maßnahmen
  • Unterstützung des Rettungsdienstes

Trägerorganisation und Stationierungsort:

  • Trägerorganisation: ASB KV Wismar-Nordwestmecklenburg/ DRK KV NWM
  • Stationierungsort   : 23968 Gägelow

Ausstattung:

  • Zugtrupp  : 1 ZtrKw
  • Sanitätsgruppe  : 2 GW-San,
  • Patiententransportgruppe  : 5 KTW-2 

Aufgaben:

  • Vorbereitung der Aufnahme und Betreuung   hilfebedürftiger Personen in entsprechende  Einrichtungen
  • Unterstützung betroffener Personen mit Gütern  des täglichen Bedarfs
  • Verpflegungsversorgung von Einsatzkräften
  • Unterstützung des Rettungsdienstes und anderer    Fachdienste
  • Versorgung betroffener Personen, insbesondere   mit Verpflegung;

Trägerorganisation und Stationierungsort:

  • Trägerorganisation: MHD e.V. Wismar
  • Stationierungsort   : Waldeck 7, 19417 Warin

Ausstattung:

Zugtrupp:

  • ZtrKw

Betreuungsgruppe 1:

  • BtGrW, zwei GW-B, ein WTA 1000

Betreuungsgruppe 2:

  • BtGrW mit Tandemanhänger,     Ausstattung GW-B

VTr

  • GW-V, ein FKH, zwei WTA 1000

Technik-Tr

  • GW-T, 1 NEA 60 kVA

Aufgaben

•  Retten und Bergen von Menschen und Tieren aus Wassergefahren sowohl    bei Überschwemmungen als auch bei Unglücken auf und an Gewässern

•  Mitwirkung an der Bekämpfung von Gefahrgutunglücken an und auf Gewässern

•  Versorgung mit lebensnotwendigen Gütern sowie Hilfeleistung für Menschen und Tiere, die vom Wasser eingeschlossen sind

•  Mitwirkung bei der allgemeinen Hochwasserabwehr und bei Eisgefahren auf Gewässern

Trägerorganisation und Stationierungsort:

  •  Trägerorganisation: DRK KV NWM e.V.
  •  Stationierungsort   : DRK-Rettungswache Gadebusch
  • Trägerorganisation: DLRG Wismar
  • Stationierungsort   : Gägelow

Ausstattung

  • ein ZgtrKw
  • zwei GW- WG
  • zwei MZB

Trägerorganisation, Stationierungsort, Ausstattung:

  • Logistiktrupp Elektrik  : FF Dassow, ein GW-KatS, ein NEA 60 kVA
  • Logistiktrupp Mat. u. Pers.: FF Gadebusch, ein GW-L, ein MTW

Aufgaben:

  • Bereitstellung einer allgemeinen Notstromversorgung für ausgewählte Verbraucher
  • Ausleuchten von Einsatzstellen
  • Transportkapazitäten für Einsatzmittel des Katastrophenschutzes
  • Bereitstellung von Zug-, Hebe- und weiteren Transportkapazitäten

Trägerorganisation, Stationierungsort, Ausstattung:

  • Aufklärung unübersichtlicher und/oder großer Einsatzgebiete
  • Detektion unterschiedlicher Temperaturbereiche
  • Detektion von Gefahrstoffen und Strahlenquellen
  • Schlechtwettereinsatz (Windstärke 5, Nacht, Nebel/Rauch, Regen)
  • Personen- und Tiersuche
  • Koordination von Einsatzkräften und Einsatzfahrzeugen
  • Dokumentation, Auswertung des Drohneneinsatzes sowie des erarbeiteten       
  •   Materials

Trägerorganisation:

Trägerorganisation:

  • JUH Regionalverband Mecklenburg-West

Stationierungsort:

  • Rettungswache Wismar Nord

Struktur:

  • 1Trupp mit 0:1:3=4

Technik:

  • 1 ELW 1/ MTW
  • 1 Drohne mit Zubehör und Übertragungstechnik

 

Zurück Nach oben Drucken Hilfe