E-Government

Unter E-Government (Electronic Government = Digitale Verwaltung) wird allgemein die  Information und Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Verwaltungen unter Nutzung moderner Techniken und Online-Dienste verstanden.

Zu unseren Online-Diensten, Themenportalen und Formularen

 

Optimierte Verwaltungsprozesse

Aktuell befasst sich der Landkreis Nordwestmecklenburg mit der Optimierung von Verwaltungsprozessen, insbesondere durch E-Government. Dazu hat der Landkreis im  Jahr 2017 eine durch den Kreistag beschlossene Strategie erarbeitet. Die einzelnen Maßnahmen wurden priorisiert und sind in einer Roadmap zeitlich eingeordnet.

Als Ziel soll aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger bzw. Unternehmerinnen und Unternehmer der Kontakt zu einer Behörde die gleichen Standards wie im allgemeinen gesellschaftlichen Zusammenleben erfüllen. Dazu müssen interne Verwaltungsprozesse und technische Komponenten angepasst werden.

Mit der Umsetzung von Leistungen zur Erfüllung des Gesetzes zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (OZG) erhofft der Landkreis, dass gerade Leistungen im übertragenen Wirkungskreis (Nordwestmecklenburg führt Gesetze des Landes MV oder des Bundes aus) durch Bund und Land digitalisiert werden und dabei FIM-Standardprozesse erarbeitet und FIM-Datenfelder definiert werden, um die nächsten Herausforderungen der Verwaltungsdigitalisierung (once-only/single digital gateway) erfüllen zu können.


Kontakt zur Bundesebene

Nordwestmecklenburg modernisiert sich mit Blick auf die Zukunft und treibt Landes- und Bundesentwicklungen aktiv mit voran. Mit der Pilotumsetzung "Bauen Online" ist der Landkreis im Themenfeld "Bauen und Wohnen" beteiligt und liefert die Grundlage zur EfA-Referenzlösung "Digitaler Bauantrag" des Landes MV.  Mit den Erfahrungen aus dem Landesförderprojekt NWM.online ist der Landkreis gefragter Gesprächspartner auf allen Verwaltungsebenen in Deutschland.

 

Digitale Fragestellungen

Aus den aktuell laufenden Projekten lassen sich detaillierte Fragen zu den Hauptpunkten des E-Governments in Deutschland formulieren:

  • Wie werden die Verwaltungsportale im Portalverbund verknüpft?
  • Was wird im Servicekonto für Bürgerinnen und Bürger und Unternehmerinnen und Unternehmer bereitgestellt werden?
  • Wann können welche Verwaltungsleistungen online flächendeckend genutzt werden?

Im Rahmen des Förderprojektes NWM.online hat der Landkreis hierzu nicht nur die E-Government-Strategie erstellt, sondern passt mit der digitalen Baugenehmigung einen komplexen Verwaltungsvorgang mit vielen Beteiligten zur Etablierung einer Online-Dienstleistung von der Antragstellung bis zur Bezahlung an.

E-Government Strategie des Landkreises

Beschreibung Download
Unsere Roadmap
Review der Strategie im Verwaltungsrat
0.91 MB
Unsere E-Government Strategie
Strategie des Landkreises Nordwestmecklenburg - KT Beschluss-Nr. 269-23/17
0.80 MB
E-Government Strategie im Detail
Details der Strategie des Landkreises Nordwestmecklenburg - KT Beschluss-Nr. 269-23/17
0.59 MB

E-Government Projekte im Überblick

Beschreibung Download
Monitoring: Sechster Bericht 1. Halbjahr 2020
Stand der Umsetzung E-Government-Strategie im Landkreis Nordwestmecklenburg
0.83 MB
Monitoring: Fünfter Bericht 2. Halbjahr 2019
Stand der Umsetzung E-Government-Strategie im Landkreis Nordwestmecklenburg
1.43 MB
Monitoring: Vierter Bericht 1. Halbjahr 2019
Stand der Umsetzung E-Government-Strategie im Landkreis Nordwestmecklenburg
0.98 MB
Monitoring: Dritter Bericht 2. Halbjahr 2018
Stand der Umsetzung E-Government-Strategie im Landkreis Nordwestmecklenburg
6.47 MB
Monitoring: Zweiter Bericht 1. Halbjahr 2018
Stand der Umsetzung E-Government-Strategie im Landkreis Nordwestmecklenburg
0.36 MB
Monitoring: Erster Bericht 2. Halbjahr 2017
Stand der Umsetzung E-Government-Strategie im Landkreis Nordwestmecklenburg
0.34 MB

Projekte im Detail

Nicht das Richtige gefunden?

Zurück Nach oben Drucken Hilfe