Fachaufsicht behördliche Namensänderungen

Öffentlich-rechtliche (behördliche) Namensänderung

Bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen ist die Änderung des Familiennamens oder/und des Vornamens im Wege der öffentlich-rechtlichen (behördliche) Namensänderung möglich. Rechtsgrundlage dafür ist das Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen.

Für die Entgegennahme und Bearbeitung der Anträge sind in der Regel die Mitarbeiter des für Ihren Wohnort zuständigen Standesamtes zuständig. Die erforderlichen Antragsunterlagen werden Ihnen von dort zur Verfügung gestellt. Sollten Sie zur behördlichen Namensänderung Fragen haben, wenden Sie sich daher  bitte zunächst an die für Ihre Wohnung zuständige örtliche Verwaltungsbehörde.

Der Landkreis Nordwestmecklenburg übt  im Bereich der behördlichen Namensänderungen die Fachaufsicht aus. Er ist für folgende Behörden zuständig:

Amt Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen
Amt Gadebusch
Stadt Grevesmühlen
Gemeinde Ostseebad Insel Poel
Amt Klützer Winkel
Amt Lützow-Lübstorf
Amt Neuburg 
Amt Neukloster-Warin
Amt Rehna
Amt Schönberger Land

Bei besonders schwierigen Fällen wirkt der Landkreis als Fachaufsicht unterstützend und beratend mit.
Zu den Entscheidungen der Namensänderungsbehörden ist er Widerspruchsbehörde.

ANSPRECHPARTNER
Mitarbeiter
Frau Kretschmann
SB Untere FA Standesämter, Untere FA Namensänderungsbehörden, Untere FA Pass-und Meldewesen
Raum
Dienstgebäude
Langer Steinschlag 4Gewerbegebiet Ost
Raum
Raum 7
Telefonnummer
Telefon
(03841) 3040 - 3245
Telefax
Telefax
(03841) 3040 - 83245
Besucheranschrift
Landkreis Nordwestmecklenburg Postanschrift

Sprechzeiten