Förderung ländlicher Raum

Aufgaben

Bewilligungsbehörde für die Förderung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) nach der Richtlinie für die Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (ILERL M-V) sowohl im öffentlichen als auch privaten Bereich, einschließlich Dorferneuerung und ländlicher Wegebau auf der Grundlage eines zu erarbeitenden integrierten ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) als Voraussetzung für eine Förderung ab 2014

Beratung – Antragsbearbeitung – Bewilligung und Controlling der Maßnahmen

Förderung ländlicher Raum 2014 ‐ 2020

Die Richtlinie für die Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (ILERL M‐V) ist im Amtsblatt für Mecklenburg‐Vorpommern (Nr. 21/2015) veröffentlicht worden und am 02.06.2015 in Kraft getreten.

Dementsprechend können nunmehr Förderanträge nach der ILERL M‐V entgegengenommen werden.

Förderanträge sind formgebunden und vor Beginn des jeweiligen Vorhabens bei der Bewilligungsbehörde Landkreis Nordwestmecklenburg, FD Bauordnung und Planung, Rostocker Str. 76, 23970 Wismar, zu stellen.

Die für die Antragstellung erforderlichen Formulare finden Sie auf der Website des Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt zum Download.

Bei Bedarf werden diese von der Bewilligungsbehörde als Papierexemplar zur Verfügung gestellt.

Die vollständigen Förderanträge sind bis zum Bewertungsstichtag 31. Oktober des jeweiligen laufenden Haushaltsjahres einzureichen.

Infoblatt

Organisation und Durchführung des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" auf Kreisebene

ANSPRECHPARTNER
Mitarbeiter
Frau Gieratz
SB Förderung ländlicher Raum/Vorprüfstelle Wohnungsbauförderung
Mitarbeiter
Frau Stolte-Neumann
SB Förderung ländlicher Raum/Vorprüfstelle Wohnungsbauföderung

Öffnungszeiten

ANSCHRIFT