C. I. 2.2. Grundsätze der Kommunalaufsicht - Repressive Aufsichtsmittel

Im Rahmen der repressiven Aufsichtsmittel hat die Rechtsaufsichtsbehörde etwa gem. § 81 Abs. 1 Satz 1 KV das Recht, rechtswidrige Beschlüsse und Anordnungen der Gemeinde zu beanstanden und deren Aufhebung zu verlangen. Außerdem kann die Behörde gemäß § 82 Abs. 1 KV anordnen, dass die Gemeinde die ihr gesetzlich obliegenden Pflichten erfüllt. Kommt die Gemeinde dieser Anordnung nicht nach, können die fraglichen Handlungen durch die Rechtsaufsichtsbehörde selbst im Wege der Ersatzvornahme durchgeführt werden (vgl. § 82 Abs. 2 KV).