C. II.3.3.1.e) - Umwelteinflüsse

Die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Quellen ist abhängig von den eingesetzten regenerativen Primärenergieträgern: Photovoltaikanlagen benötigen zur Stromerzeugung Sonne, Windgeneratoren Wind.

Zu den Umwelteinflüssen im weiteren Sinne kann auch die demographische Entwicklung gezählt werden. Sie ist bei der wirtschaftlichen Betätigung im Energiebereich deshalb von besonderer Bedeutung, weil Umfang der möglichen Energielieferungen, Anzahl der Energie- und Fernwärmeanschlüsse und Kosten des Netzbetriebs durch die Anzahl der Abnehmer gerade in ländlichen Regionen mitbestimmt werden.(211)

211.  Vgl. HHL, Sachsen Bank Branchenszenarien Mitteldeutschland, S. 22.