C. III.3.3.2.c.dd) - Beteiligungsmöglichkeiten Dritter

Charakteristisch für die Genossenschaft ist gemäß § 1 Abs. 1 GenG die nicht geschlossene Mitgliederzahl. Auch die Struktur der Gesellschaft mit dem Organ der Generalversammlung ist auf eine Beteiligung Vieler angelegt. Hierdurch bietet sich die Genossenschaft insbesondere für eine Einwohnerbeteiligung an. Diese können ohne großen finanziellen Aufwand und ohne großes wirtschaftliches Risiko Mitglied der Genossenschaft werden. Erforderlich hierfür ist lediglich eine Beitrittserklärung, die den Anforderungen der §§ 15, 15a GenG genügt. Die Beitrittserklärung wird vom Vorstand geprüft und angenommen. Mit dem Beitritt ist automatisch die Übernahme eines oder mehrerer Geschäftsanteile verbunden, das Vermögen der Genossenschaft erhöht sich also.