C. IV.1.1.1.c. - Besonderheiten Wärmenetz

Für die Errichtung eines Wärmenetzes ist die bestehende Infrastruktur wichtig. Bereits bestehende Erdgasnetze können ein (wirtschaftliches) Hindernis darstellen, denn die Bereitschaft der Gemeindeanwohner zum Anschluss an ein neues Nahwärmenetz könnte geringer sein.(405) Auch spielt die Frage eine Rolle, ob erst ein neues Wärmenetz aufgebaut werden muss. Darüber hinaus muss überhaupt eine Mindestzahl von Einwohnern räumlich nah beieinander wohnen, damit diese über ein Wärmenetz sinnvoll versorgt werden können.

405.  Es wird davon ausgegangen, dass sich die Biogasnutzung bei einem vorhandenen Erdgasnetz, in das das Biogas eingespeist wird, erst bei großen Anlagen ab 2 MW wirtschaftlich lohnt. Für den Betrieb hierfür wird von einer benötigten Ackerfläche von 1.000 ha ausgegangen, vgl. FNR, Wege zum Bioenergiedorf, S. 25.