Der Personalrat - die Personalvertretung der Verwaltung des Landkreises Nordwestmecklenburg

Aufgaben der Personalvertretung

Personalrat, Gesamtpersonalrat, Jugend- und Ausbildungsvertretung (JAV) und Schwerbehindertenvertretung bieten Möglichkeiten zur spezifischen Wahrnehmung der Interessen der Beschäftigten und Beamten im Personalbereich der Verwaltung des Landkreises Nordwestmecklenburg.

Im Personalvertretungsgesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern (PersVG M-V) sind die Rechte der Beschäftigten und Beamten sowie die Möglichkeiten der Personalvertretungen festgeschrieben.

Die Zahl der Mitglieder im Personalrat hängt von der Zahl der Beschäftigten ab. Der Personalrat des Landkreises Nordwestmecklenburg besteht aus 9 Mitgliedern, von denen ein Mitglied für die Personalratstätigkeit freigestellt ist.

Personalvertretungen, insbesondere die Personalräte, können nur handeln, wenn sie über die notwendigen Informationen verfügen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, kommen Sie mit Ihren Problemen rechtzeitig zu uns. Sie haben ein Recht darauf.

Die Personalräte sind selbstverständlich zur Vertraulichkeit verpflichtet. In Zusammenarbeit mit der Dienststellenleitung haben wir die Aufgabe, den Betriebsfrieden zu sichern. Neben den Belangen des Einzelnen müssen wir die Interessen der Gesamtheit der Beschäftigten und Beamten berücksichtigen.

Tätigkeitsbereiche des Personalrates

Die möglichen Tätigkeitsbereiche von Personalvertretungen regeln die §§ 68-70 PersVG M-V durch Festlegungen zur Mitbestimmung bzw. Mitwirkung bei Personalangelegenheiten sowie sozialen und organisatorischen Angelegenheiten.

U.a. ergeben sich folgende Arbeitsfelder:

  • Überwachung der Einhaltung von Arbeitnehmerrechten und –schutzvorschriften, die in Gesetzen, Tarifverträgen, Dienstvereinbarungen und Verwaltungsvorschriften geregelt sind,
  • Entgegennahme von Anregungen und Beschwerden der Beschäftigten und Erarbeitung von Lösungsansätzen, die mit der Dienststellenleitung zu beraten sind,
  • Ansprechpartner für die Probleme, die Beschäftigte mit der Dienststelle oder in der täglichen Arbeit haben und die sie nicht alleine bewältigen können,
  • Fragen, die das Arbeits- oder Dienstverhältnis betreffen (Probleme am Arbeitsplatz – wie z.B. Sucht, Mobbing, Qualifizierung …),
  • Stellenbesetzungsverfahren
  • Kündigung
  • Arbeitssicherheit

Der Personalrat organisiert seine Arbeit in Arbeitsgruppen.

ANSPRECHPARTNER
Mitarbeiter
Frau Enskat
Personalratsvorsitzende, Beamtenvertreterin