Reiseverkehr mit Heim- und Haustieren

Wenn Sie mit Ihren Haustieren in den Ländern der Europäischen Union eine Reise unternehmen wollen, gibt es Verordnungen und Regelungen, die es zu beachten gilt. Seit dem 3. Juli 2004 gelten für die Einreise mit bestimmten Heimtieren (Hunde, Katzen, Frettchen) aus Drittländern die Regelungen einer europäischen Verordnung. Ziel dieser Regelungen ist der Schutz vor der Einschleppung und Verbreitung der Tollwut. Die Anforderungen an den Gesundheitsstatus der Tiere richten sich grundsätzlich nach der Tollwutsituation sowohl des Herkunfts-Drittlandes als auch des Bestimmungs-Mitgliedstaates in der Europäischen Union. Pro Person können höchstens fünf dieser Heimtiere mitgeführt werden. Die Tiere dürfen nicht zum Verkauf bestimmt sein. Darüber hinaus benötigen Sie einen Heimtierausweis, mit dem die Identität Ihres Tieres eindeutig nachgewiesen werden kann.

Für Ihr einzelnes Anliegen stehen wir für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

ANSPRECHPARTNER
Mitarbeiter
Herr Dr. Aldinger
Fachdienstleiter und Amtstierarzt
Mitarbeiter
Frau Uhlmann
Amtstierärztin
Mitarbeiter
Frau Kempke
Vorzimmerdienst