Der Ort ist entscheidend! 

Bitte geben Sie den Ort ein, der im Zusammenhang mit der oben genannten Verwaltungsleistung steht (z. B. Wohnort, Geburtsort, Ort der Eheschließung, Firmensitz).

Für die Ermittlung der für Sie zuständigen Stelle wählen Sie bitte den Ort ...

Veranstaltungen gem. § 8 Abs. 9 Corona-LVO MV

Leistungsbeschreibung

Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen, Ansammlungen und Versammlungen sind untersagt, soweit der § 8 Corona-Landesverordnung (Corona-LVO) M-V nichts anderes bestimmt.

Dies gilt insbesondere für Großveranstaltungen. Zusammenkünfte wie feiernder Menschen im öffentlichen Raum sind unzulässig.

Mit Inkrafttreten der Sechzehnten Änderung der Corona-LVO M-V vom 6. Oktober 2021 besteht für bestimmte Angebote (u.a..: Theatern, Gaststätten, Diskotheken, Beherbergungsbetrieben, Veranstaltungen)  für den Publikumsverkehr die Möglichkeit, diese ausschließlich für geimpfte und genese Personen (Zwei-G-Optionsmodell) zu öffnen.

Unter Gewährleistung, dass ausschließlich nur geimpfte oder genesene Personen (jeweils mit entsprechendem Nachweis) anwesend sind, entfallen für diese Angebote folgende Auflagen:

-          Einhalten des Mindestabstandes

-          Vorlage eines negativen Testergebnisses

-          Kontaktdatenerfassung

-          Kapazitätsbeschränkungen oder Personenzahlbegrenzungen

Es muss weiterhin ein Durchführungskonzept erstellt werden, welches auf Verlangen der Behörde vorzulegen ist.

Alle weiteren Maßnahmen, welche sich aus Anlage 44 der Corona LVO M-V ergeben, müssen weiterhin umgesetzt werden (Hygiene- und Lüftungskonzept, Desinfektion der Kontaktflächen, Flüssigseife und Papierhandtücher auf Toiletten, Verkauf und Verzehr von Speisen und Getränken nur an vorgesehenen Plätzen oder to Go

Die verantwortliche Person hat gegenüber dem Landkreis Nordwestmecklenburg vorab anzuzeigen, dass sich das jeweilige Angebot ausschließlich an den oben benannten Personenkreis richtet.

Hierzu ist folgendes Formular zu verwenden:

Vorlage Anzeige Zwei-G-Optionsmodelles (siehe unter "Anträge/Formulare oder unter "Welche Unterlagen werden benötigt?")

Für welche Bereiche das Zwei-G-Modell möglich ist, beinhaltet § 1d Abs. 1 Corona-LVO .

Achtung! Alle Betriebsinhaberinnen/Betriebsinhaber, Betreiberinnen/Betreiber, Veranstalterinnen/Veranstalter oder Dienstleistungserbringerinnen/Dienstleistungserbringer, die sich für das Zwei-G-Optionsmodell entscheiden, haben dieses beim Landkreis Nordwestmecklenburg anzuzeigen.

Zur Anzeige des Zwei-G-Optionsmodelles senden Sie bitte das vollständig ausgefüllte Formular mit Angabe der zu erwarteten Personenzahl an die Emailadresse .

 

Für folgende Bereiche ist das Zwei-G-Optionsmodell ausgeschlossen:

Einzelhandel, mit dem überwiegenden Sortiment für Lebensmittel, Bekleidung oder Schuhe, Bücher oder Zeitungen, Weihnachtsbäume, Blumenläden, Bau- und Gartenmärkte, Wochenmärkte für Lebensmittel, Direktvermarkter von Lebensmitteln, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, den Großhandel, Betriebe des Heilmittelbereichs oder Friseure.

               

Für alle Veranstaltungen gilt weiterhin:

-          Veranstaltungen ab 51 Personen im Innenbereich und ab 101 Personen im Außenbereich sind dem Landkreis NWM anzuzeigen

-          Veranstaltungen ab 201 Personen im Innenbereich und ab 601 Personen im Außenbereich bedürfen einer Genehmigung durch den Landkreis Nordwestmecklenburg

-          Veranstaltungen ab 2.500 Personen im Innenbereich und ab 5.000 Personen im Außenbereich sind nur im Zwei-G-Modell möglich

 

Auch bleibt das Erfordernis der Genehmigung von Spezialmärkten, Jahrmärkten, Volksfesten sowie Messen und Ausstellungen weiterhin bestehen.

Für weitere Informationen wird auf die Belehrung über die Pflichten im Zwei-G-Optionsmodell nach der Corona-LVO M-V verwiesen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die E-Mailadresse  .

Welche Unterlagen werden benötigt?

Rechtsgrundlage