Förderung der Fischerei und Fischwirtschaft in Mecklenburg - Vorpommern

Im Rahmen des Landeswettbewerbes zur Auswahl Lokaler Aktionsgruppen zur Umsetzung der Achse 4 des Europäischen Fischereifonds 2007-2013 (EFF) - Nachhaltige Entwicklung der Fischwitschaftsgebiete - wurden die sich am Wettbewerb beiteiligten Regionen "Westmecklenburgische Ostseeküste", "Ostsee - DBR", "Nordvorpommer", "Rügen" und "Ostvorpommern" als Fischwirtschaftsgebiete anerkannt.

Vorausgegangen war die Erstellung einer auf die jeweilige Region zugeschnittene Lokale Entwicklungsstrategie Fischwirtschaftsgebiet (LES FIWIG) inkl. Entwicklungskonzept und Projektvorschlägen. Grundlage für die einzureichenden Projektideen sind die Vorgaben zur "Nachhaltigen Entwicklung der Fischwirtschaftsgebiete" in der aktuellen "Richtlinie zur Förderung der Fischerei und Fischwirtschaft in Mecklenburg - Vorpommern".

Verbindung zu LEADER

Die Prioritätenachse 4 "Nachhaltige Entwicklung der Fischwirtschaftsgebiete" des EFF entspricht der Ausrichtung und den Zielen der LEADER-Achse des ELER. Das heißt, eine Gruppe erstellt auf Grundlage des Bottom-up-Ansatzes eine Lokale Entwicklungsstrategiefür die jeweilige Region und wählt die Vorhaben aus, die im Rahmen der Strategie für die örtliche Entwicklung gefördert werden sollen. Dabei wird in Durchführungsbestimmungen des EFF ausdrücklich auf die Nutzung vorhandener Strukturen, wie den LEADER-Gruppen, verwiesen.

Lokale Aktionsgruppe Fischwirtschaft NWM [(c)Mario Friedel]
Ansprechpartner
Mitarbeiter
Herr Reppenhagen
EU-Beauftragter
Mitarbeiter
Frau Seitz
Assistentin EU-Berater
SITZ DER STABSSTELLE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG, REGIONALENTWICKLUNG UND PLANEN