• Kontrast:
  • K
  • K

Fachdienst Soziales

Der Fachdienst Soziales nimmt alle klassischen Aufgaben eines örtlichen Trägers der Sozialhilfe wahr. Dazu zählen u.a. wichtige Aufgaben wie die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, die Hilfe zur Pflege, die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen, Hilfe in besonderen Lebenslagen und zur Regelung behördlicher Angelegenheiten durch Sozialarbeiter, Leistungen für Asylbewerber und Ausländer, Kontenklärung zur Rente, Leistungen für Kriegsopfer und für Vertriebene, Unterhaltsheranziehung bei Inanspruchnahme von Leistungen nach dem SGB XII, Unterstützung bei angeordneter Betreuung Volljähriger sowie die Ausreichung von Mitteln aus dem Bildungs- und Teilhabepaket an alle Hilfeempfänger, die nicht vom Jobcenter betreut werden. Der Fachdienst Soziales ist für die Sicherstellung sozialer Leistungen auf Kreisebene verantwortlich und trägt dazu bei, dass individuelle Notlagen vermieden werden. Er betreut die Pflegestützpunkte und die Unterkunftsanlage Haffburg.

Aktuelle Meldungen

Reform der Verbraucherentschuldung zum 1. Juli 2014

Mit der Insolvenzordnung, (InsO) vom 1. Januar 1999 hat der Gesetzgeber ...weiterlesen

Neue Richtlinie zur Gewährung von Zuwendungen seit 1. Januar 2014 in Kraft

Die Richtlinie zur Gewährung von Zuwendungen im Aufgabenbereich ...weiterlesen

Sozialhilfe

Einen wesentlichen Teil dieser Arbeit umfasst die Sozialhilfe. Aufgabe der Sozialhilfe ist es, den Leistungsberechtigten ein Leben zu ermöglichen, das der Würde des Menschen entspricht und in der Zusammenarbeit mit den Leistungsberechtigten diese zu befähigen, unabhängig von der Sozialhilfe zu leben. Sozialhilfe wird nachrangig gegenüber dem Einkommen aus Arbeit sowie von Einnahmen und Vermögen des Leistungsberechtigten und gegenüber anderen Sozialleistungsträgern gewährt.

Sozialhilfe kann in Form von persönlichen Hilfen, Geld- oder Sachleistungen erfolgen. Im Einzelnen sind das folgende Leistungen:

  • Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
  • Hilfe zur Gesundheit
  • Eingliederungshilfe für behinderte Menschen
  • Hilfe zur Pflege
  • Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten
  • Hilfen in anderen Lebenslagen
  • Hilfestellung zur Regelung behördlicher Angelegenheiten durch Sozialarbeiter
  • Leistungen für Asylbewerber und Ausländer
  • Kontenklärung zur Rente und Beschaffung von Nachweisen für Personen, die nicht Deutsche sind
  • Kriegsopferfürsorgeleistungen an Beschädigte und Hinterbliebene
  • Leistungen für Freiwillig Wehrdienstleistende
  • Unterhaltsheranziehung bei Inanspruchnahme von Leistungen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII)
  • Unterstützung bei gerichtlich angeordneter Betreuung Volljähriger
  • Vertriebene (Aussiedler, Umsiedler, Spätaussiedler)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachdienstes stehen Ihnen gern zur Verfügung, damit Sie sich informieren und beraten lassen können und unterstützt Sie, wenn Sie Leistungen geltend machen wollen.

Ansprechpartner
Mitarbeiter
Frau Waltraud Clasen
vorr. FD-Leiterin Soziales
Telefonnummer
Telefon
03841 3040-5000
Telefax
Telefax
03841 3040 85000
Mitarbeiter
Frau Elke Wendt
Vorzimmer
 
Raum 209
Telefonnummer
Telefon
03841 3040-5001
Allgemeine Sprechzeiten
dienstags 09:00 - 12:00 Uhr und
13:00 - 16:00 Uhr
donnerstags 09:00 - 12:00 Uhr und
13:00 - 18:00 Uhr
Landkreis Nordwestmecklenburg Postanschrift
kontaktbox.mail.icon.alt
Anschrift
PF 1565
23958 Wismar
Telefonnummer
Telefon
03841 3040-0
Telefax
Telefax
03841 3040-6599
Standort Wismar
kontaktbox.mail.icon.alt
Anschrift
Dr.-Leber-Str. 2a
23966 Wismar
Standort Grevesmühlen
kontaktbox.mail.icon.alt
Anschrift
Börzower Weg 3
23936 Grevesmühlen