Aktuelle Meldungen

10.000 Euro für den Lotti-Hof

„Gnadenhof“ ist zweiter von drei Empfängern

11.08.2020
(von rechts) Von Landrätin Kerstin Weiss erhielten Doreen Huff und Christine Geburtig vom Lottihof den zweiten Zuwendungsbescheid über 10.000 Euro im Beisein ihres 1. Stellvertreters Mathias Diederich. ©Landkreis NWM

Am Dienstag (11. August) war der Lotti-Hof bei Testorf-Steinfort der zweite von drei Empfängern, die sich über 10.000 Euro freuen konnten.

Ein Kreistagsbeschluss aus dem Jahr 2018 hatte festgelegt, dass der Landkreis alle Tierheime im Kreis mit jeweils 10.000 Euro zusätzlich im Jahr fördern soll – 2019 passierte das zum ersten Mal. Ursprünglich ging es dabei nur um die beiden Tierheime in Dorf Mecklenburg und Roggendorf, doch ein Kontakt mit den Betreibern des Lottihofes überzeugte Landrätin Kerstin Weiss, dass auch dieser es verdient hat, in den Genuss der Zuwendung zu kommen:

Auch pädagogische Angebote

„Als ich den Hof kennenlernte, fiel mir auf, dass bei er bei dem Beschluss übersehen worden war. Ich bin froh, dass wir das korrigieren konnten, denn der Lottihof leistet genauso wichtige Arbeit wie die beiden Tierheime. Nur eben mehr für Nutztiere wie Ziegen, Pferde und Esel, anstatt für Katzen und Hunde. Hinzu kommt die tolle pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.“, so Weiss.

 

Rundgang in der Sommeridylle

Der Lottihof bietet vielen Tieren ein zuhause, die ihres verloren haben, Neben den genannten Tieren auch Hühner, zwei große Hängebauchschweine, Alpacas und anderen Tieren.
Außerdem bietet der Hof Kindern die Gelegenheit, hier ehrenamtlich zu arbeiten und mit den Tieren in Kontakt zu kommen – oft auch innerhalb von sozialen Projekten oder dem freiwilligen sozialen Jahr. Viele „Stammkinder“ kommen mehrmals die Woche und kümmern sich um ihre Patentiere.
Unter den wachsamen Augen von Eseldame Greta wurde der Zuwendungsbescheid an Hofleiterin Christina Geburtig und Doreen Huff übergeben.
Gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Mathias Diederich ließ sich die Landrätin dann noch bei bestem Sommerwetter den Hof zeigen und gewann viele schöne Eindrücke davon, wie gut es den Tieren hier geht. Das weitläufige Gelände ist in mehrere große Bereiche und Gehege unterteilt, zwischen Hühner und auch einige Katzen und ein kleiner Hofhund umherstreunen. Überall kümmern sich junge Freiwillige um die Tiere und lernen diese und die Natur dabei auch besser kennen.
Ein kleiner Sommertraum von Hofidylle mitten in Nordwestmecklenburg.

 

© Christoph Wohlleben E-Mail

Zurück