Aktuelle Meldungen

18. Kreiserntedankfest fand am Boiensdorfer Strand statt

Nordwestmecklenbur zieht erste durchschnittliche Bilanz der Ernte

07.09.2019
18. Kreiserntedankfest fand am Boiensdorfer Strand statt

Das Kreiserntedankfest fand am Samstag, den 7. September, erstmalig direkt am Strand statt. Der Festumzug mit 30 Bildern vom Ortsteil Stove bis zum Festplatzgelände in Boiensdorf wurde begleitet von historische Gefährten und hochmoderne Technik.

Mit dem Erntedankfest soll in Dankbarkeit an den Erträgen und an eine gute Ernte in der Landwirtschaft und der Natur erinnert werden, aber auch daran, dass das tägliche Brot nicht so alltäglich ist, sondern das Ergebnis harter Arbeit unserer Landwirte in der Pflanzen- und Tierproduktion.

Als vorläufige Bilanz der Ernte lässt sich derzeit sagen, dass im Jahr 2018 die Erträge durch die Dürre bis zu 30 % unter dem 5-jährigen Durchschnitt lagen. In diesem Jahr haben viele Betriebe eine durchschnittliche Ernte erreicht oder 10 % unter dem Durchschnitt geerntet. Der Mais im südlichen Teil unseres Landkreises ist durch fehlenden Regen nur 75 cm hoch. Dafür ist spät gedrillter Winterweizen nach Zuckerrübe oder Mais besser aufgelaufen, aufgrund der Feuchte durch den späten Regen. Im Rest unseres Landkreises steht der Mais gut und die Betriebe waren auch mit dem Grünlandertrag zufrieden.

Neben vielen Landwirten; Besuchern;  Mitglieder von Jagd-, Angler- oder Imkerverbände; Bundes,- Land- und Kreistagsabgeordneten waren auch Landtagsabgeordnete Christiane Berg, Kreistagspräsident Klaus Becker,  Kreisbauernpräsident  Jörg Haase, Landrätin Kerstin Weiss, der Boiensdorfer Bürgermeister Silvio Jacob, Landtagspräsidentin Birgit Hesse sowie  die beiden Landfrauen Michaela Boddin und Sigrid Melahn dabei.

Die beiden Landfrauen übergaben die Erntekrone des Landfrauenvereins Nordwestmecklenburg NWM an Landrätin Kerstin Weiss. Die Landkrone wird demnächst als eindrucksvolles Symbol für die Leistungen der Landwirte die Malzfabrik in Grevesmühlen schmücken.

 

©

Zurück