Aktuelle Meldungen

Absage Grossveranstaltungen

Absage aller Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern und Empfehlungen des Landkreises für Veranstalter

13.03.2020
Absage Grossveranstaltungen

Das Landesministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit hat am Donnerstag, 12. März, eine Verfügung erlassen, dass Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern durch die örtlichen Gesundheitsämter zu untersagen sind. Die Verfügung gilt bis zum 19. April.
Danach will das Ministerium die Lage neu bewerten.

Der Landkreis Nordwestmecklenburg wird dieser Aufforderung unverzüglich per Allgemeinverfügung nachkommen. Damit müssen mit sofortiger Wirkung bis zum 19. April alle Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern auf dem Kreisgebiet abgesagt werden.
Hier der Link zur Allgemeinverfügung des Landkreises.


Landrätin Kerstin Weiss:
„Mir ist klar, dass so eine Anordnung zwei Tage vor Beginn der Heringstage sehr plötzlich kommt. Ich selbst hatte mich auch schon auf die Eröffnung gefreut. Dennoch kommen wir der Anordnung des Landes natürlich nach und ich halte es auch selbst für den richtigen Schritt, nachdem die WHO das Corona-Virus nun auch offiziell zu einer Pandemie erklärt hat."

Empfehlungen für Veranstaltungen ab 200 Teilnehmern

Zusätzlich zu dem Verbot empfiehlt der Landkreis Nordwestmecklenburg, auch keine öffentlichen und privaten Veranstaltungen mit einer Teilnehmerzahl ab 200 Personen durchzuführen. Dies gilt im Besonderen für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. Enger Kontakt zwischen Personen sollte vermieden und Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

„Jeder Veranstalter sollte genau abwägen, ob er seine Veranstaltung durchführen will und ob er die gebotenen Vorsichtsmaßnahmen effektiv umsetzen kann oder ob er zum Beispiel die Veranstaltung lieber auf den Herbst diesen Jahres verschiebt.“, so Landrätin Kerstin Weiss: „Menschen mit Erkältungssymptomen sollten aus eigenem Antrieb Veranstaltungen mit vielen Menschen meiden. Das ist ein Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme und sollte eigentlich schon bei normaler Grippe der Fall sein, in Zeiten von Corona aber besonders.“

Lage im Kreis noch ruhig

Die Lage in Nordwestmecklenburg ist mit Stand 12.3.2020 noch ruhig, ohne einen einzigen bestätigten Fall. Die Prognosen des Robert-Koch-Institutes und die Entwicklung in bereits stärker betroffenen Regionen geben aber Anlass, Vorsicht walten zu lassen.

Der Landkreis hat auf seiner Internetseite außerdem einen Leitfaden mit Empfehlungen für Veranstalter veröffentlicht, die ihre Veranstaltungen durchführen wollen.

Außerdem verweist der Landkreis auf die Hinweise des Robert-Koch-Institutes für Veranstalter.

© Christoph Wohlleben E-Mail

Zurück