Aktuelle Meldungen

Bitte beachten: Neuer Fahrplan von NAHBUS ab 4.September

Optimierungen im Angebot, mehr Linien in Wismar und bessere Bahnanschlüsse

30.08.2016

 „Der neue  Nahverkehrsplan ist ein lernendes Konzept. Wir werden das  eine oder andere anpassen müssen“, betonte Landrätin Kerstin Weiss während der Vorstellung des neuen Fahrplanes  ab 4.September. Ein besseres und somit attraktiveres Angebot sei bereits erreicht worden- beispielsweise mit dem Taktnetz, den Verknüpfungspunkten und dem Anrufbus. Notwendig sei eine bessere Wirtschaftlichkeit, an der gearbeitet werde. Trotz funktionierenden  Fahrplannetzes sind die Fahrgastzahlen bisher nicht so  gestiegen, wie erwartet.

Ab 4.September und somit direkt zum Schuljahresbeginn tritt deshalb ein neuer Fahrplan in Kraft. Linien werden dadurch optimiert, auf unrentable Fahrten wird  verzichtet, mehr Fahrten zu Spitzenzeiten werden angeboten, sechs statt zuletzt drei Linien fahren  im Wismarer Stadtverkehr und eine bessere Abstimmung des Regional-und Stadtverkehrs in Wismar erfolgt.

Und was bisher noch nicht genug Beachtung fand: Fahrgäste können mit demselben Ticket in Wismar sowohl die Stadtbusse als auch die Regionalbusse benutzen. Gerade dieses Ergänzungsangebot  erhöht den Takt und verringert die Wartezeit. Die ehemalige Linie 1 in Wismar  geht jetzt in den Linien 1,4 und 5 auf. Dadurch wird eine schnelle Verbindung in die Innenstadt geschaffen und ein neues Fahrangebot in der Hauptverkehrszeit von 7 bis 17 Uhr. Die Linien  3 und 6 wurden mit  der Regionallinie 230 Wismar-Fischkaten-Timmendorf abgestimmt, so dass die Wartezeit höchstens eine halbe Stunde beträgt.

Im Regionalverkehr wurden Optimierungen u.a.im Bereich Grevesmühlen  auf den Linien 331, 332, 333  vorgenommen. Durch veränderte Streckenführung der Linie 331 wurden Fahrten zusammengelegt.

Angeboten werden jetzt Anschlüsse zur DB Regio in Grevesmühlen nach Lübeck, nach Bad Kleinen, zur DB Regio  in Ratzeburg nach Lübeck/Lauenburg und zum Schnellbus 8700 nach Hamburg.

 

Dort, wo nach 18 Uhr die Busse kaum beansprucht worden sind, gibt es Streichungen- beispielsweise montags bis freitags zwischen  Grevesmühlen( ab 19.35 Uhr) und Lübeck (ab 20.35 Uhr)

 

Alle Haushalte  des Landkreises erhalten  jetzt die Fahrplanveränderungen in Form einer  Broschüre kostenlos  zugestellt. Nicht darin enthalten sind Änderungen im  Schülerverkehr. Diesbezüglich gilt, sich vor Beginn des neuen Schuljahres über die aktuellen Fahrzeiten zu  informieren.
 

Die aktuellen  Fahrpläne sind im Internet unter www.nahbus.de veröffentlicht. Weitere Informationen gibt es unter der kostenlosen Servicenummer 0800 6346287.
 

 

 

 

© Petra Rappen E-Mail

Zurück