Aktuelle Meldungen

Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg startet Evangelische Integrative Kindertagesstätte

Eröffnung der neuen Kita in Selmsdorf

12.05.2017
Ministerin Stefanie Drese, Kreistagspräsident des Landkreises Nordwestmecklenburg Klaus Becker, Fachdienstleiterin Beate Dellin, Landrätin Kerstin Weiss, Bundesministerin Manuela Schwesig und Lutz Regenberg vom Diakoniewerk © LK NWM

Die Evangelische Integrative Kindertagesstätte „Am Mühlenbruch“ in Selmsdorf, eine Einrichtung des Diakoniewerks im nördlichen Mecklenburg, ist am 11. Mai offiziell - im Beisein von Landrätin Kerstin Weiss, Kreistagspräsident Klaus Becker und der Fachdienstleiterin des Bereichs Jugend Beate Dellin eröffnet worden.

„Kinder sollen unter Kindern aufwachsen. Schön, dass sie das hier in Selmsdorf können“, so Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die auf der Fahrt von Schwerin nach Berlin in Selmsdorf ebenfalls Halt gemacht hatte.

Der Neubau ist aufgrund wachsender Betreuungsbedarfe seit 2014 fester Bestandteil der Jugendhilfeplanung. Der Fachdienst Jugend des Landkreises Nordwestmecklenburg hat die Planungen mit diversen Vorgesprächen mit dem Träger, der Gemeinde Selmsdorf und weiteren Beteiligten von Anfang an fachlich begleitet. Der Fördermittelzuschuss der EU aus dem ILER-Programm betrug im Jahr 2016 insgesamt 486.000€.

Die neue Kindertagesstätte, die inmitten des gleichnamigen Neubaugebietes „Am Mühlenbruch“ in Selmsdorf entstanden ist, bietet ab sofort Platz für 69 Kinder im Alter von drei Monaten bis sechs Jahren. „Auf den heutigen Tag haben wir seit 2013 hingearbeitet“, sagt Kirsten Balzer, Geschäftsführerin des Diakoniewerks.

Budget und Zeitplan wurden eingehalten – herzlichen Dank an alle, die das möglich gemacht haben.“ Balzer verwies in ihrem Grußwort gleichzeitig auf die Schwierigkeiten, Fachkräfte für die neue Kindertagesstätte zu gewinnen. „Land, Landkreis und wir als Träger stehen gemeinsam in der Verantwortung, neue Wege zu finden, um Menschen den Einstieg in den Erzieherberuf zu ermöglichen.“

In der neuen Kindertagesstätte, die insgesamt 2.1 Millionen Euro gekostet hat und komplett barrierefrei gestaltet ist, werden Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam betreut. Diese waren es auch, die den Abschluss der Einweihung gestalteten. Mit dem Lied „Die Kinder sind da!“ machten sie deutlich: Die Kindertagesstätte „Am Mühlenbruch“ ist bereits mit Leben gefüllt.

© Wiebke Reichenbach E-Mail

Zurück