Aktuelle Meldungen

Einreisen zur Einzeljagd

Lockerungen ab 1. Mai

29.04.2020
Einreisen zur Einzeljagd

Nach einer Meldung des Landesministeriums für Landwirtschaft und Umwelt dürfen Jagdausübungsberechtigte mit erstem Hauptwohnsitz außerhalb Mecklenburg-Vorpommerns, die über das Jagdausübungsrecht in einem Jagdbezirk in Mecklenburg-Vorpommern verfügen oder Inhaber einer entgeltlichen Jahresjagderlaubnis für einen Jagdbezirk in Mecklenburg-Vorpommern, dürfen hier ab dem 1. Mai wieder der Jagd nachgehen. Das hat das Kabinett am 28. April beschlossen.
Laut Agrarminister Till Backhaus soll damit gewährleistet werden, dass die derzeit überhöhten Schalenwildbestände reguliert werden können. Ebenso soll so der Kampf gegen die sich langsam ausbreitende afrikanische Schweinepest gewährleistet werden.
Deshalb wollen wir es den Eigenjagdbesitzern, Jagdpächtern und Inhabern von entgeltlichen Begehungsscheinen, die hier nicht ihren ersten Wohnsitz haben ermöglichen, wieder zur Jagd nach Mecklenburg-Vorpommern einzureisen.

Außerdem gilt seit dem 3. April eine neue Jagdzeitverordnung mit geänderten Jagdzeiten für Rehwild, Rot- und Damwild und weiteren Regelungen. Sie finden Sie hier.

© Christoph Wohlleben E-Mail

Zurück