WFG-NWM | WSC-NWM | Aktuelle Meldungen

Erfolgreiche Fachkräftesuche bei Urlauberaktionstagen

Welcome Service Center mit vielen Beratungen in Wismar, Boltenhagen und Poel

26.08.2019
Urlauberaktionstage [(c): Welcome Service Center]

Wismar / Grevesmühlen

Das Welcome Service Center Nordwestmecklenburg, kurz WSC NWM ist im August erstmals in die Tourismushochburgen im Landkreis auf Fachkräftesuche für die heimische Wirtschaft gegangen. "Da wir eine der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands sind, lag es nahe, Urlauber über Arbeitsmöglichkeiten in Nordwestmecklenburg zu informieren", schildert Leiterin Birte Rathsmann die Beweggründe dieser Aktion. So war sie gemeinsam mit Kollegin Anna Koop am 16. und

17. August auf dem Schwedenfest in Wismar, am 19. und 20. August in Boltenhagen und am 21. August auf der Insel Poel, Schwarzer Busch. "Wir hatten an allen Orten sehr viele und vor allem auch substantielle Gespräche, wovon 27 bereits als erste konkrete Beratung stattfanden", berichtet Rathsmann. Besonders auf dem Schwedenfest in  Wismar sei es darüber hinaus vermehrt zu Kontakten mit Einheimischen gekommen, deren Kinder außerhalb von Nordwestmecklenburg arbeiten und eventuell wieder zurückkommen möchten. Informiert wurde über den Landkreis Nordwestmecklenburg sowie den Arbeitsmarkt anhand von konkreten Stellenangeboten. Außerdem erhielten die Standbesucher Informationen zum sozialen und kulturellen Angebot und zum Wohnungsmarkt.

Bei den Besuchern des Infostandes war auch das extra dafür entwickelte Quiz über den Landkreis beliebt, bei dem es als Hauptpreis ein Wochenende an der Ostsee zu gewinnen gab. "Insgesamt haben sich 42 Gäste daran beteiligt und uns ihre Daten für eine Kontaktaufnahme mitgeteilt", so WSC-Mitarbeiterin Anna Koop. Außerdem wurden die Aktionstage in Zusammenarbeit mit der Wismarer Fernuniversität WINGS durchgeführt. "Das hat sich als sehr gute Kombination herausgestellt. Die Verbindung zwischen

Studien- und Arbeitsmöglichkeiten stieß auf großes Interesse bei den Besuchern", erzählt Birte Rathsmann. In den kommenden Tagen wird mit allen Interessenten Kontakt aufgenommen und bei Bedarf individuelle Beratungsgespräche geführt.

Auf dem Schwedenfest in Wismar startete darüber hinaus eine weitere Initiative des WSC, die künftig monatlich stattfinden soll: Ein Rückkehrerstammtisch für neu Zugezogene. "Der nächste ist bereits geplant. Er wird am 2. September in der Gerichtslaube des Rathauses Wismar stattfinden", erklärt Koop. Verbunden ist der mit einem Rundgang durch das Gebäude sowie der Eröffnung einer Ausstellung mit dem Titel "Ein neuer Anfang in Wismar", die vom Büro für Chancengleichheit der Hansestadt initiiert ist. „Wenn jemand hinzukommen möchte, kann er sich formlos auf Facebook, per E-Mail oder telefonisch bei uns anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei“, so Koop.

Das Welcome Service Center ist ein Projekt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordwestmecklenburg, einem Unternehmen des Landkreises Nordwestmecklenburg. Es wird vom Land Mecklenburg-Vorpommern durch Mittel des Europäischen Sozialfonds sowie durch Mittel der Wirtschaftsinitiative Ostseeraum Wismar (WOW) e. V. und des Landkreises Nordwestmecklenburg gefördert.

Kontakt: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordwestmecklenburg mbH, Börzower Weg 3, 23936 Grevesmühlen E-Mail: m.kopp@nordwestmecklenburg.de, Internet: www.wfg-nwm.de, V.i.S.d.P.: Martin Kopp

Foto: Welcome Service Center 

©

Zurück