Aktuelle Meldungen

Fördermittelbescheid im Rahmen der „Bundesinitiative Frühe Hilfen und Familienhebammen"

Ministerin Drese überreicht dem Landkreis Nordwestmecklenburg den Zuwendungsbescheid für die Netzwerkkoordination

11.05.2017

Am 4. Mai hat Ministerin Stefanie Drese dem Landkreis Nordwestmecklenburg den Zuwendungsbescheid für die Netzwerkkoordination Frühe Hilfen 2017 persönlich überreicht.

Im Landkreis Nordwestmecklenburg hat sich seit 2012 ein starkes Netzwerk im Bereich der Frühen Hilfen herausgebildet und verstetigt. Durch einen regelmäßigen Austausch und eine verbindliche Vernetzung aller beteiligten Akteure im Bereich der Familienplanung, Schwangerschaft, Geburt, Gesundheit und Kindererziehung soll ein gesunder Start ins Leben für die Kinder ermöglicht werden. Durch Beratung, Begleitung und Unterstützung sollen die (werdenden) Eltern frühzeitig in das Netzwerk Frühe Hilfen eingebunden werden. Ziel und Aufgabe der Netzwerkkoordination Frühe Hilfen ist es, geeignete Rahmenbedingungen für einen kontinuierlichen, interdisziplinären und multiprofessionellen Austausch zu schaffen, zur aktiven Teilhabe zu motivieren und verbindliche Kooperationen zu schaffen. Themenspezifische Fachtagungen und Weiterbildungen fördern den gemeinsamen Wissensstand und schaffen neue Kooperationen, die dem Netzwerk zu Gute kommen sollen.

Durch die Fördermittel im Rahmen der Bundesinitiative Frühe Hilfen werden auch Projekte im LK NWM gefördert. Dazu gibt es einen gesonderten Zuwendungsbescheid.

Wir haben das Elterncafé „Mama`s Rockzippel“ als Örtlichkeit für die Übergabe gewählt, da es eines der ersten geförderten Projekte in den Frühen Hilfen im LK NWM war und seitdem fester Bestandteil des Netzwerkes und ein zuverlässiger Kooperationspartner ist.

Fördermittelbescheid im Rahmen der „Bundesinitiative Frühe Hilfen und Familienhebammen'
Ministerin Stefanie Drese und die 2. Stellvertreterin der Landrätin Karla Krüger

© Wiebke Reichenbach E-Mail

Zurück