Aktuelle Meldungen

In Hohenkirchen entsteht zukunftsorientierte Kita

Erster Spatenstich ist erfolgt

02.05.2017
Der 1.Spatenstich  für die neue Kita in Hohenkirchen ist vollbracht. Mit dabei waren die  eifrigen 'Landpiraten' der jetzigen Kita in Beckerwitz  sowie  Gerhard Rappen, Amtsvorsteher des Amtes 'Klützer Winkel',, Mathias Diederich,1. Stellvertreter der Landrätin, Ekkehard Giewald, Vorstandsvorsitzender DRK-Kreisverband Nordwestmecklenburg e. V. und Bürgermeister Jan  van Leeuwen (v.l.) © Landkreis Nordwestmecklenburg

Der erste Spatenstich für das neue Haus der kleinen „Landpiraten“ der Gemeinde Hohenkirchen ist getan. Am 28. April war es am künftigen Standort der Kita am alten Sportplatz in Hohenkirchen soweit. Dabei halfen die Kinder eifrig mit, die nach den Worten von Bürgermeister Jan van Leeuwen den Bau gern „begleiten“ wollen. 

In einem modernen Flachbau entstehen sechs Krippen- und  30 Kindergartenplätze. Jan van Leeuwen hofft noch in diesem Jahr auf die Einweihung - ein überaus ehrgeiziges Ziel. „Allen Beteiligten war und ist unser Vorhaben wichtig und so können wir dankbar auf eine breite Unterstützung zurücksehen.“

Die Gesamtkosten betragen über 870 000 Euro. 500 000 Euro kommen, auch dank der Unterstützung von Landrätin Kerstin Weiss, aus dem ILER-Programm.

Auch Mathias Diederich, 1.Stellvertreter der Landrätin, war beim Spatenstich dabei. Er zeigte sich beeindruckt vom Vorhaben und  vom Namen „Landpiraten“. „Ich hoffe natürlich nicht auf Abenteuer, vor allem nicht beim Bau“, brachte er seine Hoffnung für einreibungsloses Gelingen der großen Investition zum Ausdruck.

Seit etwa 20 Jahren wurde versucht, das Beste aus der alten Bausubstanz der jetzigen Kita in Beckerwitz zu machen. Doch als sich Anfang 2015 erneut umfangreiche Maßnahmen an Dach, Fundamenten und Fassade ankündigten, war für die Gemeindevertretung der Zeitpunkt gekommen, über einen Neubau  nachzudenken. Eine entscheidende Frage dabei war der Standort. Die Entscheidung für den alten Sportplatz in Hohenkirchen fiel bei einem Vor-Ort-Termin gleich an Ort und Stelle. Seine verkehrsgünstige Lage und die schöne Umgebung mit viel Platz für die Kinder wussten zu überzeugen.

Für die Gemeinde mit ihren elf Dörfern bildet die „Namensgeberin Hohenkirchen“  zudem den Mittelpunkt. Die Kinder und ihre Eltern dürfen sich auf eine Betreuung in familiärer Atmosphäre nach dem situationsorientierten halboffenen Ansatz freuen. Dieser passt sich  den individuellen Lebenssituationen der Kinder an. Träger der Kita ist der DRK Kreisverband Nordwestmecklenburg e.V.

 

© Wiebke Reichenbach E-Mail

Zurück