Aktuelle Meldungen

Innenministerium unterstützt Feuerwehren in Nordwestmecklenburg bei Beschaffung eines Brandcontainers

Innenminister Lorenz Caffier übergab in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Nordwestmecklenburg in Warin an Landrätin Kerstin Weiss einen Fördermittelbescheid in Höhe von 141.667 Euro

04.07.2016

Innenminister Lorenz Caffier übergab am 28.06.2016 in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Nordwestmecklenburg in Warin an Landrätin Kerstin Weiss einen Fördermittelbescheid in Höhe von 141 667 Euro für den Kauf eines Brandübungscontainers für die  „Heiß“-Ausbildung der Atemschutzgeräteträger in den Freiwilligen Feuerwehren. Beim Brandeinsatz  zählt  jeder Handgriff  sowie die Kommunikation. Dieses unter realitätsnahen und kontrollierbaren Bedingungen immer und immer wieder zu trainieren, ist Zweck des Brandcontainers.

Bis vor einigen Jahren war eine reale Brandschutzausbildung nur mit erheblichem Risiko in Abbruchhäusern möglich. Inzwischen stehen solche speziell entwickelten Brandübungsanlagen für die „Heiß“-Ausbildung der Kameradinnen und Kameraden zur Verfügung

Die moderne Bauweise der Gebäude macht Rauchdurchzündungen wahrscheinlicher und die Brandeinsätze insbesondere für Atemschutzgeräteträger wesentlich gefährlicher. Auch wenn die Feuerwehren überwiegend zu Technischen Hilfeleistungen gerufen werden und Brandereignisse glücklicherweise immer seltener werden, hat das im Gegenzug den Effekt, dass die Einsatzkräfte weniger Erfahrungen im heißen Brandeinsatz machen. Im Brandübungscontainer machen Einsatzkräfte unter definierten Bedingungen Erfahrungen zu eigenen Grenzen und üben den Umgang mit Technik und Schutzbekleidung, um im Einsatzfall die Risiken ihrer eigenen Tätigkeit richtig einzuschätzen. Die Gesamtkosten für die Beschaffung belaufen sich auf insgesamt 425.000 Euro.

 

© Doerte Suhling E-Mail

Zurück