Aktuelle Meldungen

Neues Studienjahr der Kreisvolkshochschule eröffnet

Viele neue Kurse im Angebot

07.09.2016
Stellten das neue Kursprogramm für die Kreisvolkshochschule vor: Beate Lindow, Arbeitsstelle Grevesmühlen, Carmen Gramm, Arbeitsstelle Gadebusch, Sabine Oswald, Leiterin der Kreisvolkshochschule und der Arbeitsstelle Wismar sowie Landrätin Kerstin Weiss (v.l.); Foto: LK NWM
Stellten das neue Kursprogramm für die Kreisvolkshochschule vor: Beate Lindow, Arbeitsstelle Grevesmühlen, Carmen Gramm, Arbeitsstelle Gadebusch, Sabine Oswald, Leiterin der Kreisvolkshochschule und der Arbeitsstelle Wismar sowie Landrätin Kerstin Weiss (v.l.); Foto: LK NWM

Das neue Studienjahr an der Kreisvolkshochschule mit den Standorten in Wismar, Grevesmühlen und Gadebusch wurde jetzt eröffnet. Das Angebot in den insgesamt sechs Fachbereichen Gesellschaft-Politik-Umwelt, Kultur-Gestalten, Gesundheit-Prävention, Sprachen, Arbeit-Beruf und Grundausbildung-Schulabschlüsse sowie im Bereich Aktiv im Alter ist außerordentlich vielseitig, informativ und kreativ. Insgesamt werden im Herbst- und Frühjahrssemester etwa 400 Kurse angeboten.

„Dem lebenslangen Lernen und der Weiterbildung kommt in einer Gesellschaft und Arbeitswelt, die vom demografischen Wandel geprägt sind, zukünftig eine noch größere Bedeutung zu. Die Bürgerinnen und Bürger können sich hierbei stets auf die Kreisvolkshochschule verlassen. Sie trägt dem wachsenden Bedarf an Bildungsarbeit und Bildungsberatung sowie an Integration unserer zugewanderten Mitbürgerinnen und Mitbürger Rechnung“, betonte Landrätin Kerstin Weiss anlässlich der Eröffnung des neuen Studienjahres.

Neue Kurse im Angebot

Neu im Angebot in Wismar sind z.B. Meditation, Smovey und Nordic Walking, in Grevesmühlen  Kurse in der Gebärdensprache sowie „Rhetorik, Kommunikation und Konfliktmanagement für den beruflichen Alltag, im Umgang mit Kunden und im Privatleben“. In Gadebusch stehen Themen wie „Auf mittelalterlicher Spurensuche in Gadebusch“ oder die „Geschichte des Klosters Rehna“ auf dem Programm. Erstmalig werden hier in Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat Kurse wie „Kraniche am Schaalsee“ oder „Kräuter im UNESCO-Biosphärenreservat“ angeboten.

Neben Integrationskursen für Migranten in allen drei Arbeitsstellen ist das Erlernen von weiteren 13 Sprachen möglich, u. a. Englisch, Spanisch, Französisch, Polnisch und auch Arabisch.

Schulabschlusskurse nehmen einen besonderen Stellenwert in der Arbeit der KVHS ein. Die Berufsreife und die Mittlere Reife können nur in Wismar nachgeholt werden. Aktuell hat ein Vorkurs für die Mittlere Reife mit 19 jungen Menschen begonnen. Für das Frühjahrsemester ist ein Vorkurs in der Berufsreife geplant.

Einen Schwerpunkt stellt die berufliche Qualifizierung für Tagespflegepersonen sowie Erzieherinnen und Erzieher in Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Jugend des Landkreises dar.

Aktuelle Informationen unter www.kreisvolkshochschule-nwm.de, Tel.: O3841/32670

 

 

 

© Doerte Suhling E-Mail

Zurück