Aktuelle Meldungen

Ortschronist aus Boltenhagen übergibt dem Kreisarchiv Unterlagen

Kreisarchiv Nordwestmecklenburg übernimmt regelmäßig Sammlungen aus dem privaten Bereich.

03.01.2017
Ortschronist Horst Günther übergibt seine gesammelten Unterlagen an Jasmin Muschak und Kevin Nehls vom Kreisarchiv des Landkreises Nordwestmecklenburg; Foto: LK NWM
Ortschronist Horst Günther übergibt seine gesammelten Unterlagen an Jasmin Muschak und Kevin Nehls vom Kreisarchiv des Landkreises Nordwestmecklenburg; Foto: LK NWM

Bereits im Dezember 2016 übergab der Ortschronist aus Boltenhagen, Herr Horst Günther, dem Kreisarchiv Nordwestmecklenburg einige seiner gesammelten Unterlagen zur Ortsgeschichte des Ostseebades. Der aus Ostpreußen stammende Horst Günther war ab 1951/52 Unterstufenlehrer für Deutsch in Boltenhagen. 1970 lernte er dann den damaligen Lehrer und Ortschronisten von Boltenhagen Herrn Schünemann kennen und begann sich mit der Ortsgeschichte zu befassen. In über 45 Jahren Chronistenarbeit schrieb er drei Chroniken über Boltenhagen, Tarnewitz, Redewisch und Wichmannsdorf. Die dritte Auflage, welche er dem Kreisarchiv mit Widmung übergab, erschien 2016.

Mit seinen 86 Jahren ist Herr Günther immer noch aktiv und hält regelmäßig Vorträge in der Rehaklinik und der Kurverwaltung Boltenhagen. Die Schenkung wird nun von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kreisarchivs fachmännisch bearbeitet und anschließend in den Magazinräumen des Kreisarchives unter optimalen Bedingungen verwahrt.

Das Kreisarchiv Nordwestmecklenburg übernimmt regelmäßig Sammlungen aus dem privaten Bereich und sieht dies auch weiterhin als wichtige Aufgabe an. Sollten auch Sie historische Unterlagen in Ihrem Besitz haben, kommen Sie gern auf das Kreisarchiv zu, damit auch die breite Öffentlichkeit diese Dokumente nutzen kann.

 

© Doerte Suhling E-Mail

Zurück