Aktuelle Meldungen

Spielplätze können wieder öffnen

Neue Verordnung mit weiteren Lockerungen ab sofort und ab 4. Mai

01.05.2020
Spielplätze können wieder öffnen

Die Landesregierung hat vom Vorabend zum 1. Mai weitere Lockerungen beschlossen und in ihrer Vierten Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Schutz-VO MV veröffentlicht (siehe PDF unter diesem Artikel)

 

 

 

 

 

 

 

Spielplätze offen, weitere Lockerungen angekündigt

In einer Videobotschaft auf Facebook verkündete Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, dass ab dem 1. Mai, also ab sofort, Spielplätze wieder geöffnet werden können.

Die endgültige Entscheidung über Öffnungen trifft die jeweilige Gemeinde.

Bei der Nutzung sollen Eltern und Kinder aber Hygieneregeln beachten, die hier in einem kurzen Dokument zusammengefasst sind.
Außerdem kündigte die Ministerpräsidentin an, dass bis zum 6. Mai ein Konzept erarbeitet wird, um Lockerungen im Tourismus und der Gastronomie umzusetzen. Ebenso soll es weitere Erleichterungen im Einzelhandel geben und z.B. Museen wieder öffnen.


Videobotschaft der Ministerpräsidentin (29.4.2020)


Die 4. Verordnung im Überblick:

 

Spielplätze können ab 1. Mai wieder geöffnet werden

Öffentlich zugängliche Spielplätze im Freien können unter Auflagen der Landkreise und kreisfreien Städte zur Nutzung und Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln geöffnet werden. Hier die speziellen „Corona-Regeln“ für Spielplätze:

  • An Eltern wird appelliert, die Aufsichtspflicht für ihre Kinder ernst zu nehmen

  • Spielgeräte möglichst nur alleine nutzen, Kinder sollten sich abwechseln

  • Die Abstandsregel von 1,5 Metern gilt für Eltern UND Kinder

  • Kinder sollten nach dem Spielen im Freien zuhause gründlich Gesicht und Hände waschen

  • Auch beim Spielen im Freien sollen Kinder den Kontakt zu Risikogruppen (z.B. alten Menschen) meiden

 

Einzelhandel

  • Die Obergrenze von 800m² ist gestrichen. Sämtliche Verkaufsstellen dürfen unter Einhaltung der Hygieneregeln öffnen

  • In Einkaufscentern sind Zugangs- und Aufenthaltsbereiche von Verkaufsständen freizuhalten

  • Der Verzehr von Nahrungsmitteln ist auch dort im Umkreis von 50 Metern um die Verkaufsstellen verboten. „Essecken“ bleiben also geschlossen.

Abschlussklassen dürfen sich Versammeln

Das Verbot von Ansammlungen und öffentlichen Veranstaltungen gilt ab 4. Mai nicht mehr für:

  • Durchführung und Vorbereitung von Prüfungen sowie die Durchführung prüfungsvorbereitenden Unterrichts in Abschlussklassen an Volkshochschulen, soweit sie dem Erwerb eines schulischen Abschlusses dienen.

  • Vorabschlussklassen an den Volkshochschulen

  • Vorbereitung, Durchführung und Abnahme von Abschluss-, Gesellen- und Umschulungsprüfungen in anerkannten Ausbildungsberufen außerhalb der schulischen Berufsbildung (überbetriebliche und außerbetriebliche Berufsausbildung) in öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen.

Die gestiegenen Hygieneanforderungen sind zu beachten und der Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten.

Symbol Beschreibung Größe
Gsetzesblatt: Vierte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Schutz-VO MV
0.2 MB
Regeln für die Spielplatznutzung (29.4.2020)
5.9 KB

© Christoph Wohlleben E-Mail

Zurück