Aktuelle Meldungen

Unterricht einmal ganz anders an der Gadebuscher „Heinrich-Heine Schule“…

…am gestrigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung der Menschen mit Behinderungen

09.05.2018
Landrätin Kerstin Weiss testet den Rollstuhlbasketball...

 

 

 

Der Unterricht  an der Gadebuscher Regionalen Schule mit Grundschule „Heinrich Heine“  gestaltete sich am gestrigen Tag  etwas anders, denn hier fand der Europäische Protesttag zur Gleichstellung der Menschen mit Behinderungen 2018 unter Schirmherrschaft von Landrätin Kerstin Weiss statt. Der Beirat für Menschen mit Behinderungen des Landkreises Nordwestmecklenburg hatte  ein abwechslungsreiches Programm u.a. mit sportlichen Aktivitäten in der dortigen Sporthalle und verschiedene Aktionen in den Klassenräumen vorbereitet.

Die Vielfältigkeit und das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung standen im Mittelpunkt dieses Tages. Und dabei es ist ein großes Anliegen, hierfür gerade die Kinder, Jugendlichen, Pädagogen und Erziehungsberechtigten zu sensibilisieren.  „Erst, wenn jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – überall mit dabei sein kann, in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel, in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion“, betonte  Kerstin Weiss.

Die Schüler der 5.bis 10.Klassen erlebten beispielsweise Kurse für Gebärdensprache, einen Trommelworkshop und einen „Blindenparcours“. Zudem konnten sie sich in Gesprächs- und Diskussionsrunden zu den Themen „Inklusion und psychische Erkrankung“, „Was können Menschen mit Behinderung leisten?“ oder auch „Arbeit mit behinderten Kindern in den armem Bergregionen Albaniens“ austauschen.   

Und natürlich kamen Bewegungsangebote nicht zu kurz, bei denen sie feststellten, wie schwierig Rollstuhlfechten, Rollstuhlbasketball oder Rollstuhlrugby sein können...         

 

 

 

© Petra Rappen E-Mail

Zurück