Aktuelle Meldungen

Verkehrsfreigabe der Kreisstraße 31

Umverlegung der K 31 zwischen Krassow und Zurow im Bereich des Kiessandtagebaus

11.12.2019
Durchschneiden das Band für die Straßenfreigabe

Heute, am 11. Dezember 2019, fand die feierliche Verkehrsfreigabe für die Umverlegung der Kreisstraße 31 an der alten B 192 in Krassow durch Oliver Dörner, dem geschäftsführender Gesellschafter der OTTO DÖRNER GmbH & Co. KG, und der Landrätin Kerstin Weiss statt.

Bereits im März 2010 wurde zwischen dem Landkreis Nordwestmecklenburg und der Firma „Otto Dörner Kies und Umwelt GmbH & Co.KG“ eine Vereinbarung über die Umverlegung der K 31 zwischen Krassow und Zurow im Bereich des Kiessandtagebaus geschlossen.

Im November 2018 begannen die Erd- und Straßenbauarbeiten an der Umverlegung der K 31, welcher zum großen Teil parallel zur A20 verläuft. Auf einer Länge von 2.880 m wurde eine 6,50 m breite neue Kreisstraße mit einer Asphaltbefestigung hergestellt. Am 29. November 2019 erfolgte bereits die Abnahme der Bauleistungen.

 

Foto: Daniel Seemann von der STRABAG AG; Oliver Dörner; Landrätin Kerstin Weiss; Horst Dörner; Peter Adler von Otto Dörner Kies und Umwelt GmbH & Co.KG und der Fachdienstleiter Bau und Gebäudemanagement des Landkreis NWM Burghard Bohm
@Landkreis NWM

©

Zurück