Aktuelle Meldungen

Zuwendungsbescheide für Breitbandausbau in Berlin übergeben

29.04.2016
Bundesminister A. Dobrindt überreicht Landrätin Kerstin Weiss im Beisein von Minister C. Pegel (l.), den Bundestagsabgeordneten Karin Strenz (verdeckt), Frank Junge (r.) und Diedrich Monstaedt (2.v.r.) sowie Dr. Roland Finke, Leiter der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung, Regionalentwicklung und Planen des LK NWM, die Zuwendungsbescheide. [(c): flickr.com]
Bundesminister A. Dobrindt überreicht Landrätin Kerstin Weiss im Beisein von Minister C. Pegel (l.), den Bundestagsabgeordneten Karin Strenz (verdeckt), Frank Junge (r.) und Diedrich Monstaedt (2.v.r.) sowie Dr. Roland Finke, Leiter der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung, Regionalentwicklung und Planen des LK NWM, die Zuwendungsbescheide.

Gestern wurden die Zuwendungsbescheide für das Bundesprogramm "Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus" in Berlin von Bundesminister A. Dobrindt und C. Pegel, Landesminister M-V, feierlich übergeben.

Die Anträge aller drei Projektgebiete aus Nordwestmecklenburg waren erfolgreich. Damit werden schon bald folgende Gemeinden des Landkreises in den Genuss von superschnellem Internet kommen:

Amt Gemeinde
Lützow-Lübstorf Brüsewitz, Lübstorf, Klein Trebbow, Schildetal, Gottesgabe, Pokrent, Zickhusen, Cormanshagen
Rehna Stadt Rehna, Carlow, Schlagsdorf, Königsfeld, Utecht, Thandorf
Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen  Dorf Mecklenburg, Bobitz, Barnekow, Groß Stieten, Metelsdorf

41,4 Mio Euro vom Bund

Der Bund fördert den Breitband-Ausbau in Nordwestmecklenburg mit insgesamt 41,4 Mio Euro. „Ich freue mich wirklich sehr über die Förderung. Damit ist die finanzielle Basis für den Ausbau des schnellen Internets in den drei bisher unterversorgtesten Gebieten bei uns im Landkreis gelegt. Ich danke Bund und Land sowie dem Breitbandkoordinator des Landkreises, Erich Reppenhagen für die engagierte Unterstützung“, betonte Landrätin Kerstin Weiss.

 
 

Zurück