Covid19 in NWM – Dienstag (20.7.)

Visualisierung eines Virus in türkis und rosaVisualisierung eines Virus in türkis und rosa

Da das Gesundheitsamt Nordwestmecklenburg am heutigen Dienstag wieder eine neue Covid19-Infektion meldet, bleibt die Inzidenz im Landkreis weiterhin bei den schon bekannten 3,2. Im Rest des Bundeslandes gibt es nur minimale Veränderungen. Schwerin hält mit stabilen 11,5 weiterhin den einzigen zweistelligen Inzidenzwert, dann folgt mit knapp halb so viel Rostock bei 6,2. Von der absoluten Fallzahl in 7 Tagen hat die Hansestadt aber mehr mit 13 im Vergleich zur Landeshauptstadt mit 11 Fällen.
Unterhalb von Nordwestmecklenburg kommt Vorpommern-Greifswald mit 3,0, dann Ludwigslust-Parchim mit 2,4, der Landkreis Rostock mit 1,9 und Vorpommern-Rügen mit 1,3. Die Mecklenburgische Seenplatte steht bei 0,4.
Die Landes-Inzidenz sinkt leicht auf 3,0.