• Begleitetes Fahren mit 17

    Voraussetzungen zum „Begleiteten Fahren ab 17 Jahre“

    • Ausbildung in einer Fahrschule
    • Antragstellung zum „Begleiteten Fahren ab 17“ und gleichzeitig Beantragung einer Fahrerlaubnis
    • Nennung eines oder mehrerer Begleiter mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters

    Voraussetzungen der Begleitperson

    • Mindestalter: 30 Jahre
    • ununterbrochener Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B seit mindestens fünf Jahren
    • maximal ein Punkt im Fahreignungsregister des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg

    Ablauf des Verfahrens

    Frühestens sechs Monate vor dem 17. Geburtstag kann eine Anmeldung bei der Fahrschule erfolgen und die erforderlichen Anträge gestellt werden. Die theoretische Prüfung darf dann frühestens drei Monate vor dem 17. Geburtstag abgelegt werden. Frühestens ein Monat vor dem 17. Geburtstag kann die praktische Prüfung erfolgen.

    Sind die theoretische und die praktische Prüfung erfolgreich bestanden, erhält man mit dem 17. Geburtstag eine Fahrerlaubnis zum Fahren in Begleitung. Auf der entsprechenden Prüfungsbescheinigung sind die Namen der Begleitperson aufgeführt. Die Fahrberechtigung ist nur in Deutschland gültig.

    Ab Vollendung des 18. Lebensjahres kann dann der EU-Kartenführerschein ausgehändigt werden.

    Bestimmungen zum „begleiteten Fahren ab 17“

    • bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres darf nur mit einer eingetragene Begleitperson gefahren werden
    • Prüfungsbescheinigung und Ausweis sind beim Fahren mitzuführen
    • die Begleitperson hat ihren Führerschein mitzuführen
    • eingetragene Begleitpersonen dürfen in ihrer Funktion nicht begleiten, wenn sie 0,25 mg/l Alkohol oder mehr in der Atemluft bzw. 0,5 Promille Alkohol oder mehr im Blut haben oder unter der Wirkung eines in der Anlage zu § 24a des Straßenverkehrsgesetzes genannten berauschenden Mittels (Drogen) stehen
    • der Kraftfahrzeugversicherung muss vor der ersten Fahrt mitgeteilt werden, dass das Fahrzeug für das „begleitete Fahren ab 17“ genutzt wird

    benötigte Unterlagen

    • Fahrschulstempel auf dem Antrag
    • Antrag zum Begleiteten Fahren ab 17
    • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
    • Nachweis über eine Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen
    • Sehtestbescheinigung einer amtlich anerkannten Sehteststelle
    • biometrisches Lichtbild
    • zusätzlich für jede Begleitperson:
    • Kopie der Vorder- und Rückseite des Führerscheins

    Verwaltungsgebühren

    • 51,10 €
    • zzgl. 11,30 € je Begleitperson

ANSPRECHPARTNER
Mitarbeiter
Frau Nagorsnick
Sachbearbeiterin Führerscheinwesen
Mitarbeiter
Frau Moritz
Sachbearbeiterin Führerscheinwesen
Besucheranschrift
Postanschrift

Öffnungszeiten der Fahrerlaubnisbehörde