Damshagen

Ersterwähnungen:


1230-1234     Die urkundliche Ersterwähnung der Orte Damshagen, Stellshagen
                    und Welzin

1230-1234     Die urkundliche Ersterwähnung der Orte Parin und Rolofshagen

1230-1234     Die urkundliche Ersterwähnung der Orte Pohnstorf, Gutow und
                    Kussow

13.04.1349    Die urkundliche Ersterwähnung des Ortes Moor

25.07.1335    Die urkundliche Ersterwähnung des Ortes Reppenhagen


geschichtliche Eckpunkte:

15. Jh.            Die Familie von Plessen ist alleiniger Besitzer des Dorfes
                      Damshagen

1732              Zusammenlegung der Güter Parin, Rolofshagen, Gutow, Kussow
                     und Moor zu Christinenfeld. Die Bothmersche Besitzung mit
                     ca. 7.000 ha zu den größten Mecklenburgs

1914               Der Bau des Gutshauses Damshagen

01.04.1936      Die Gemeinde Stellshagen wird durch Ausgliederung aus der
                      Gemeinde Damshagen -Nedderhagen - Stellshagen -
                      Gut Reppenhagen neu gebildet

1939               Verkauf des Gutes Moor von Herrn Ludwig Graf von Bothmer
                      an Dr. Kurt Sommer, das Gut Moor war Nebengut des
                      ritterschaftlichen Landgutes Parin, Größe des Gutes 318 ha

01.07.1950      Die Zusammenlegung der Gemeinden Moor, Hof Gutow
                      und Pohnstorf zur Gemeinde Moor

01.07.1950      Zusammenlegung der Gemeinden Hof Reppenhagen
                      und Kühlenstein zur Gemeinde Hof Reppenhagen

01.07.1950      Zusammenlegung der Gemeinden Damshagen und Stellshagen
                      zur Gemeinde Damshagen

01.01.1957      Zusammenlegung der Gemeinden Welzin und Hof Reppenhagen
                      zur Gemeinde Reppenhagen

01.07.1961      Zusammenlegung der Gemeinden Reppenhagen und Damshagen
                      zur Gemeinde Damshagen

01.02.1977      Aufnahme der Gemeinden Moor und Parin in den Gemeinde-
                      verband Klützer Winkel

26.03.1992      Gemeinde Damshagen wird in das Amt "Klützer Winkel" mit Sitz
                      in Klütz überführt

13.10.1992      Die Gemeinde Moor wird in das Amt Klützer Winkel mit Sitz
                      in Klütz überführt

1999               01.01.1999 Neubildung der Gemeinde Moor-Rolofshagen

1999               01.01.1999 Eingemeindung von Moor in die Gemeinde
                      Moor-Rolofshagen

1999               01.01.1999 Eingemeindung von Parin in die Gemeinde
                      Moor-Rolofshagen

2009               07.06.2009 Auflösung der Gemeinden Damshagen und
                      Moor-Rolofshagen

2009               07.06.2009 Neubildung der Gemeinde Damshagen

Zurück