Entsorgung von Arzneimittelresten

Abgelaufene oder nicht mehr benötigte Arzneimittel können – sofern nicht spezielle Entsorgungshinweise angegeben sind – über die Restabfalltonne entsorgt werden. Der Restabfall aus Nordwestmecklenburg wird behandelt und später deponiert. Damit ist sichergestellt, dass Arzneimittelreste keine Gefahr mehr darstellen. Keineswegs sollten Arzneimittelreste über die Toilette oder das Waschbecken entsorgt werden. Belastungen des Grundwassers könnten die Folge sein. Außerdem müssen Medikamente sehr aufwändig aus dem Abwasser getrennt bzw. schadlos gemacht werden.

Manche Apotheken bieten die Rücknahme von Arzneimittelresten an.

Arneimittelreste können auch über das Schadstoffmobil entsorgt werden. Das Schadstoffmobil fährt zweimal pro Jahr durch den Landkreis und nimmt an den im Tourenplan veröffentlichten Sammelstellen Schadstoffe kostenlos an.

Zurück