C. II.3.2.2. - Bestimmung des Verhältnisses der geplanten Unternehmung zur Leistungsfähigkeit der Gemeinde

Die ermittelte Leistungsfähigkeit der Kommune muss ins Verhältnis zu Art und Umfang der geplanten Unternehmung gesetzt werden. Hierbei wird die Bewertung des jeweiligen Risikos der geplanten Unternehmung relevant (dazu b)). Dies hat Auswirkungen sowohl auf die Frage des Ob der wirtschaftlichen Betätigung als auch auf die Frage des Wie (dazu a)).

Zurück