• Klärschlammverwaltung

    Klärschlamm-Feldrandlager [(c): LKNWM, Fotograf Frank Scholz] ©LKNWM, Fotograf Frank Scholz
    Klärschlamm-Feldrandlager [(c): LKNWM, Fotograf Frank Scholz] ©LKNWM, Fotograf Frank Scholz

    Klärschlämme aus Kläranlagen für kommunale Abwässer können in der Regel landwirtschaftlich verwertet werden.
    Die untere Abfallbehörde und die landwirtschaftliche Fachbehörde in der LMS wachen darüber, dass die Verwertung nutzbringend und ohne Schaden für die Umwelt erfolgt. Maßgebliche Vorschriften dafür sind die Klärschlammverordnung sowie die Düngeverordnung.

    Zur abfallrechtlichen Überwachung gehört die Beaufsichtigung der Feldrandlagerung.

    Klärschlämme sind unverzüglich nach der Anlieferung am Feldrand auch einzuarbeiten, um Geruchsbelästigungen und punktuelle Belastungen des Bodens und der Gewässer zu vermeiden.

    Informationsseite der LMS

    © Frank Scholz

ANSPRECHPARTNER
Mitarbeiter
Herr Scholz
Sachgebietsleiter Abfall, Boden- und Immissionsschutz
Mitarbeiter
Frau Ebel
Sachbearbeiterin Haushalt, Klärschlammverwaltung
Landkreis Nordwestmecklenburg Hausanschrift
Landkreis Nordwestmecklenburg Postanschrift