WSC-NWM | Aktuelle Meldungen

„Internationales Workcamp“ in Wismar – eine bewährte Tradition

Zwölf junge Leute aus aller Welt zu Gast in der Hanse-und Kreisstadt

„Internationales Workcamp“ in Wismar – eine bewährte Tradition

 „Internationales Workcamp“ in Wismar– eine bewährte Tradition

Sie sind 18 bis 25 Jahre alt, die 12 jungen Leute aus der Ukraine, Marokko, Russland, Spanien, Tschechien,  Mexiko, China, Polen und Deutschland, und verbringen jetzt drei Wochen in einem  Workcamp in Wismar.

Neue Leute in neuen Ländern kennen lernen, gern mit Kindern arbeiten  und zusammen sein, eine  andere Kultur erkunden wollen- das ist es, was sie vereint. „Und wir wollen zeigen, dass die  Gemeinsamkeiten in der Welt bei allen Unterschieden überwiegen, sagte Teamleiter Ruben Mrosek.

Zum Auftakt des „Internationalen Workcamps“ in der Wagenburg an der Wismarer Bauernscheune  ging  es gleich gut gelaunt und  international zu- sowohl bei der kurzweiligen Vorstellung eines jeden als auch  beim anschließenden Spezialitätenbüffet, das die Teilnehmer in Eigenregie „gezaubert“ hatten.

Drei Wochen leben und arbeiten sie nun gemeinsam, lernen sich und ein Stück Deutschland näher kennen und kümmern sich in Wismar um Spiel und Spaß mit Ferienkindern. Mit Spielen, Liedern, Bastelideen und sportlichen Aktivitäten aus ihren Heimatländern bringen sie internationales Flair in die Ferienwochen,  die sie gemeinsam mit den Mitarbeitern des Kinder-und Jugendfreizeitzentrums Wismar gestalten.

Karla Krüger, 2. Stellvertreterin der Landrätin, wünschte ihnen zum Auftakt eine spannende  gemeinsame Zeit.

Unterstützung durch die Stadt und den Kreis

Der Landkreis unterstützt dieses bereits mehr als 15 Jahre stattfindende Camp in Zusammenarbeit mit den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten(ijgd) nicht nur personell, sondern auch mit  ca. 8000 Euro. Die Hanse-und Kreisstadt Wismar stellt Fahrräder bereit sowie  die Sachkosten für die Ferienwochen.

© Petra Rappen E-Mail

Zurück
Aktuelle Meldungen
25.08.2018 12. Klostermarkt „Kunst & Werk“ mit 100 Ausstellern
weiter lesen
28.07.2018 „Les Bummms Boys“ im Kloster Rehna
weiter lesen
19.07.2018 Koordinierung und Begleitung Haltestellenausbau / Haltestellenpriorisierung
weiter lesen
18.07.2018 Oberverwaltungsgericht vertagt Entscheidung zur Kreisumlage
weiter lesen