LITERAtainment im Schloss Wiligrad lässt Literatur lebendig werden

Ein Fest für Heine mit Dr. Hans-Henning Schmidt am 23. August

LITERAtainment im Schloss Wiligrad lässt Literatur lebendig werden

Die Trommel geschlagen und Salut dem zeitweise ungenannten, vergessenen, verkannten und bedeutenden Weltliteraten. Im Mittelpunkt steht Heinrich

Heine - deutscher Jude, Patriot und Europäer, der sentimental-ironisch dichtete und bissigen Spott verteilte.

Beispiele liefern seine Lyrik, z. B. das „Buch der Lieder“ und Gedichte aus der „Matratzengruft“, doch vor allem „Deutschland. Ein Wintermärchen“. Ausschnitte aus der Erzählung „Der Rabbi von Bacherach“ und dem Buch „Lutetia“ werden gelesen. „Die Harzreise“ lädt zum Wandern ein.

Der Rhetoriker und Rezitator Hans-Henning Schmidt würdigt gewohnt kurzweilig und interessant gemeinsam mit Ellen Kühl in Rezitation, Lesung und Moderation den Dichter der Liebe und der Revolution.

Musikalisch begleitet wird der Abend von Gerald Thieme.

Das Programm ist eingebettet in die Ausstellung „Sommersalon – Sommergäste 2018“.

© Wiebke Reichenbach E-Mail

Zurück
Aktuelle Meldungen
25.08.2018 12. Klostermarkt „Kunst & Werk“ mit 100 Ausstellern
weiter lesen
23.08.2018 LITERAtainment im Schloss Wiligrad lässt Literatur lebendig werden
weiter lesen