Sachbearbeiter/in Widersprüche (m/w/d)

Bewerbungen bis 03.03.2020

Der Landkreis Nordwestmecklenburg zählt mit seinen rund 155.000 Einwohnern als moderner Standort für Wirtschaft und Landwirtschaft und ist zugleich starker und engagierter Partner in der Metropolregion Hamburg. Mit direkter Lage an der Ostsee ist er einer der attraktivsten Lebensräume in Mecklenburg-Vorpommern. Er zeichnet sich besonders durch seine Natur- und Kulturlandschaften sowie dem Weltkulturerbe aus - eine anerkannte Region für kulturellen Austausch und nachhaltigen Tourismus.

Der Landkreis Nordwestmecklenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachdienst Soziales eine/n

Sachbearbeiter/in Widersprüche (m/w/d)

unbefristet in Vollzeit. Der Arbeitsort befindet sich in Grevesmühlen.

Zu den Aufgaben der Stelle gehören im Wesentlichen:

  • Widerspruchsachbearbeitung vornehmlich in den Bereichen des SGB XII, Asylbewerberleistungsgesetz, Berufliches Rehabilitierungsgesetz (BerReha-Gesetz) und für den Bereich für den nicht die Zuständigkeit der zentralen Stelle besteht
  • Abfassen der Abhilfe-, Teilabhilfe, Widerspruchsbescheide
  • Klagesachbearbeitung
  • Wahrnehmung von Terminen zu mündlichen Verhandlungen bei den Sozial- und Landessozialgerichten zusammen und in Absprache mit der Juristin FB III (auch in Berufungsverfahren)
  • Kostenentscheidungen beim Widerspruchsverfahren und Gerichtsverfahren nach den §§ 103 ff ZPO, RVG, dem SGB X und dem Sozialgerichtsgesetz (SGG) treffen
  • Unterstützung der Sachgebietsleiter bei der Wahrnehmung der Fachaufsicht durch Beratung zu rechtlichen Einzelfragen im Rahmen der jeweiligen Leistungsgewährung.
  • Mitwirkung bei der Sicherstellung der einheitlichen Rechtsanwendung im Fachdienst
  • Beratung der Teams zu sonstigen tätigkeitsrelevanten Rechtsfragen im Rahmen der Sach-, Widerspruchs- bzw. Klagebearbeitung
  • Fachliche Unterstützung bei der Umsetzung von Grundsatzentscheidungen in schwierigen Einzelfällen
  • Fachliche Arbeitshinweise erarbeiten, Mitwirkung bei der Erstellung notwendiger Mietwerterhebungen im Rahmen der  Erstellung schlüssiger Konzepte im Bereich der Kosten der Unterkunft nach den §§ 35 SGB XII sowie 22 SGB II
  • Mitwirkung in regionalen oder überregionalen Gremien

Die konkrete Arbeitsplatzbeschreibung liegt im Fachdienst Personal und Organisation für Interessierte zur Einsichtnahme bereit.

 Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Fach- bzw. Hochschulstudium vorzugsweise mit einem Abschluss als Bachelor of Laws – öffentliche Verwaltung, Diplom-Verwaltungswirt/in (FH), Verwaltungsfachwirt/in oder vergleichbar
  • Führerschein Klasse B

 Wir erwarten:

  • einschlägige Berufserfahrung bzw. dreijährige Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung oder Jobcenter, vornehmlich im Bereich der Leistungs- oder Widerspruchsbearbeitung nach dem SGB II oder XII oder einem Sozialversicherungsträger
  • Kenntnisse und Erfahrungen in den einschlägigen Fachverfahren IT (z.B. LÄMMkom), bzw. die Bereitschaft sich diese kurzfristig anzueignen
  • sicheres Auftreten und Kompetenz im Umgang mit Leistungsbeziehern, Behörden, Rechtsanwälten und Gerichten.
  • ausgeprägte Organisationsfähigkeit, hohe selbständige und zielorientierte Arbeitsweise
  • starke Belastbarkeit, Kommunikations-, Konflikt- und Teamfähigkeit
  • Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft
  • Flexibilität und Durchsetzungsvermögen
  • umfassende Kenntnisse insbesondere im Verwaltungsrecht und den einschlägigen Rechtsgebieten (vornehmlich SGB XII) sowie dem Prozessrecht

Wir bieten:

  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • kostenlose Parkplätze
  • Gesundheitsmanagement
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD
  • Jahressonderzahlung
  • die Möglichkeit einer Nebentätigkeit

Das Entgelt bemisst sich bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 10 TVöD-VKA.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschluss- bzw. Prüfungszeugnisse, ggf. Arbeitszeugnisse, etc.) bis zum 03.03.2020 an den Landkreis Nordwestmecklenburg, Fachdienst Personal und Organisation, Kennziffer 11/2020, Rostocker Straße 76, 23970 Wismar oder als PDF-Datei (1 Datei, max. 5 MB) an N.Kroepelin@nordwestmecklenburg.de.

Unvollständige sowie nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungskosten können leider nicht erstattet werden.

Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit diesem Personalauswahlverfahren zu. Nähere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link .

Für Ihre Bewerbung erhalten Sie die Eingangsbestätigung ausschließlich per E-Mail.

gez. Weiss
Landrätin

© Nancy Kröpelin E-Mail

Zurück
Aktuelle Meldungen
19.06.2020 Piraten Action-OpenAir-Theater "Ein Königreich vor dem Wind"
weiter lesen
18.02.2020 Sachbearbeiter/in Bauordnung/ Bauaufsicht (m/w/d)
weiter lesen
17.02.2020 Seeperle erhält „Seafood Star“
weiter lesen
14.02.2020 GRENZHUS Schlagsdorf sucht Zeitzeugen zum Gebietsaustausch 1945
weiter lesen