• Verlängerung der LKW-Fahrerlaubnis

    [(c): Mario Friedel] ©Mario Friedel

    Die Fahrerlaubnis der Klassen C, CE wird für die Dauer von fünf Jahren erteilt. Die Erteilung der Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E erfolgt bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres bzw. nach Vollendung des 45. Lebensjahres des Bewerbers für die Dauer von fünf Jahren.

    Die Geltungsdauer der Fahrerlaubnis kann auf Antrag um jeweils weitere fünf Jahre verlängert werden.

     

    Für die persönliche Antragstellung sind folgende Unterlagen erforderlich:

    • gültigen Personalausweis oder gültigen Reisepass mit Meldebestätigung
    • Führerschein
    • ein biometrisches Lichtbild nach den Bestimmungen der Passverordnung
    • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung über das Sehvermögen  nach Anlage 6 Nr. 2.1 der Fahrerlaubnisverordnung (z. B. Augenarzt, Arzt mit der Bezeichnung „Arbeitsmedizin“ oder „Betriebsmedizin“)
    • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung nach Anlage 5 Nr. 1 der FeV  (z.B. Hausarzt)

    Die Bearbeitung eines Antrags auf Fristverlängerung nimmt einige Zeit in Anspruch. Wir empfehlen deshalb die rechtzeitige Antragstellung vor Ablauf der Gültigkeit. 

    Hinweise für Inhaber der FahrerlaubnisklassenC1, C1E (alte Klasse 3)

    Die alte Klasse 3 entspricht der neuen Fahrerlaubnisklasse C1, C1E. Wenn Ihre Fahrerlaubnis der Klasse 3 vor dem 01.01.1999 erteilt wurde, dürfen Sie entsprechende Kraftfahrzeuge unbefristet führen. Wurde Ihnen die Fahrerlaubnisklasse C1, C1E nach dem 31.12.1998 erteilt, so ist diese bis Vollendung des 50. Lebensjahres befristet.

    Hinweise für Inhaber der Fahrerlaubnisklassen C, CE (alte Klasse 2)

    Die alte Klasse 2 entspricht der neuen Fahrerlaubnisklasse C, CE. Wenn Sie im Besitz der Klasse 2 sind, dürfen Sie mit Ablauf des 50. Lebensjahres keine Fahrzeuge der entsprechenden Klasse mehr führen. Eine Verlängerung dieser Frist kann allerdings bei uns auf Antrag erfolgen. Die Verlängerung bzw. Erteilung erfolgt dann auch längstens für fünf Jahre.

    Sollten Sie im gewerblichen Güterverkehr tätig sein, beachten Sie auch die Hinweise zur Berufskraftfahrerqualifikation

ANSPRECHPARTNER
Mitarbeiter
Frau Nagorsnick
Sachbearbeiterin Führerscheinwesen
Mitarbeiter
Frau Moritz
Sachbearbeiterin Führerscheinwesen
Besucheranschrift

Öffnungszeiten der Fahrerlaubnisbehörde