Fallmanager/in Eingliederungshilfe (m/w/d)

Bewerbungen bis 30.10.2020

Öffentliche Ausschreibung

Der Landkreis Nordwestmecklenburg zählt mit seinen rund 155.000 Einwohnern als moderner Standort für Wirtschaft und Landwirtschaft und ist zugleich starker und engagierter Partner in der Metropolregion Hamburg. Mit direkter Lage an der Ostsee ist er einer der attraktivsten Lebensräume in Mecklenburg-Vorpommern. Er zeichnet sich besonders durch seine Natur- und Kulturlandschaften sowie dem Weltkulturerbe aus - eine anerkannte Region für kulturellen Austausch und nachhaltigen Tourismus.

Der Landkreis Nordwestmecklenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachdienst Soziales, Sachgebiet Eingliederungshilfe/ Hilfe zur Pflege für mehrere Stellen

Fallmanager/innen (m/w/d)

in Vollzeit. Der Arbeitsort befindet sich in Wismar oder Grevesmühlen.

Zu den Aufgaben der Stelle gehören im Wesentlichen:

  • Bedarfsermittlung des Leistungsberechtigten für neue und laufende Anträge (Analyse der Situation der Leistungsberechtigten; Erkennen von Entwicklungen; Identifizierung von Schwerpunkten der Problemlagen)
  • Zielformulierung und Ermittlung der Maßnahmen (Planung und Steuerung der Leistungen unter Berücksichtigung individueller Entwicklungspotenziale und Bedarfe; Ermittlung der Hilfen im Rahmen von Gesamt- und Einzelfallgesprächen vor Ort; Durchführung der Gesamtplankonferenzen; Ausführliche Dokumentation der erhobenen Daten im Sozialbericht; Ausführliche Dokumentation der erhobenen Daten im Sozialbericht; Empfehlung über die/das notwendige Hilfe-/ Leistungsangebot für die betroffene Person; Feststellen und Protokollieren des genauen Hilfebedarfes in Umfang und Dauer; Umfassende Be- und Auswertung von Entwicklungsberichten des Leistungserbringers; Teilnahme an Fachausschüssen in Werkstätten für behinderte Menschen sowie ggf. regionalen und/ oder überregionalen Arbeitsgruppen)
    Die konkrete Arbeitsplatzbeschreibung liegt im Fachdienst Personal und Organisation für Interessierte zur Einsichtnahme bereit.

Ihr Profil:

  • einen Abschluss als Sozialarbeiter/in bzw. Sozialpädagoge/in mit staatlicher Anerkennung oder als Heilpädagoge/-in mit abgeschlossener Hochschulbildung und staatlicher Anerkennung (S 12) oder
  • ein abgeschlossenes Studium (Diplom oder Bachelor) im Bereich Sozialpädagogik/ Soziale Arbeit (S 08 b)
  • Führerschein Klasse B

Erwartet werden:

  • idealerweise Berufserfahrungen im Sozialleistungsbereich
  • gute Kenntnisse des SGB I, IX, X, XI, XII
  • Erfahrungen mit dem Fachverfahren Lämmkom
  • Grundkenntnisse der sozialen Diagnostik und der Methoden der Sozialarbeit; Kenntnisse medizinischer Grundbegriffe in Bezug auf das Aufgabengebiet
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung arbeitsplatzbezogener PC-Software
  • selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise sowie sehr gute organisatorische Fähigkeiten
  • Durchsetzungsvermögen, Engagement und Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikations-, Konflikt- und Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • kostenlose Parkplätze
  • Gesundheitsmanagement
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD
  • Jahressonderzahlung
  • die Möglichkeit einer Nebentätigkeit

Das Entgelt bemisst sich bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe S 08 b bzw. S 12 TVöD VKA Tarif - Sozial- und Erziehungsdienst.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist der Bewerbung beizufügen.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschluss- bzw. Prüfungszeugnisse, ggf. Arbeitszeugnisse, etc.) bis zum 30.10.2020 an den Landkreis Nordwestmecklenburg, Fachdienst Personal und Organisation, Kennziffer 64/2020, Rostocker Straße 76, 23970 Wismar oder als PDF-Datei (1 Datei, max. 5 MB) an A.Schulz@nordwestmecklenburg.de.

Unvollständige sowie nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingegangene Bewerbungsunterlagen werden nicht berücksichtigt.

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungskosten können leider nicht erstattet werden.

Mit der Übersendung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit diesem Personalauswahlverfahren zu. Nähere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Homepage www.nordwestmecklenburg.de unter der Rubrik Stellenangebote. Für Ihre Bewerbung erhalten Sie die Eingangsbestätigung ausschließlich per E-Mail.

gez. Weiss
Landrätin

© Anne Schulz E-Mail

Zurück