Den ländlichen Raum im Blick

Wettbewerb 2021 - 2023

In vielen Dörfern im Landkreis Nordwestmecklenburg beteiligen sich Vereine, Verbände, Betriebe und Einzelpersonen aktiv an der kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung ihrer Gemeinde. Das Land Mecklenburg-Vorpommern möchte diesen Aktivitäten und Leistungen zu mehr Anerkennung und Wahrnehmung verhelfen.

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist eine Möglichkeiten, die Themen ländlich geprägter Regionen und bürgerschaftlichen Engagements auf dem Lande bekannt zu machen und die Gemeinden untereinander zu vernetzen.

Teilnahmeberechtigt sind Dorfgemeinschaften in räumlich geschlossenen : 

  • Gemeinden
  • Ortschaften oder
  • Ortsteilen

mit überwiegend dörflichem Charakter und bis zu 3.000 Einwohnern sowie Gemeinschaften von benachbarten Dörfern mit insgesamt bis zu 3000 Einwohnern. Dabei sind auch Anmeldungen von Vereinen oder Gemeindevertretungen möglich.  Eine Gemeinde kann mit mehreren Ortsteilen im Wettbewerb vertreten sein.

Am 01.02.2021 sind alle Ämter und Gemeinden über den 11. Landeswettbewerb informiert und aufgefordert worden, sich bis zum 20.04.2021 zunächst für den Kreiswettbewerb anzumelden.

Dazu genügt eine formlose Anmeldung über die Ansprechpartnerinnen.

Der späteste Termin zur Anmeldung ist der 30.05.2021.

Die angemeldeten Teilnehmer werden ab dem 04.06.2021 aufgefordert, ein entsprechendes Konzept bis zum 31.07.2021 einzureichen.

In der Zeit vom 01.09.2021 bis 30.11.2021 werden die Ortsbesichtigungen mit einer für den Kreiswettbewerb gebildeten Kommission durchgeführt.

Der Kreissieger ist bis zum 31.01.2022 beim Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V, Referat Ländl. Räume anzumelden.

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs steht das Engagement der Dorfgemeinschaft nach dem Motto „Was haben wir bislang erreicht - was tun wir für die Zukunft?"

Inmitten der Corona-Pandemie wird dieser Aspekt auch hinsichtlich der gemeinsamen Bewältigung von Problemstellungen und Krisensituationen berücksichtigt und betrachtet. Die angeführten Bewertungskriterien bleiben zwar unverändert, werden aber jeweils auch vor dem Hintergrund der aktuellen Situation, den sich daraus ergebenden Herausforderungen und Problemstellungen und der gemeinsamen Krisenbewältigung gesehen. In außergewöhnlichen Zeiten geht es umso mehr um Zusammenhalt, Fürsorge, Umsicht und auch nachbarschaftliche Unterstützung.

Trotz sozialer Distanz kann das vorhandene Gemeinschaftsgefühl und der Wille, die Krise gemeinsam durchzustehen und zu bewältigen, auch eine Chance für Dorfgemeinschaften bedeuten und neue Entwicklungen anstoßen.

Für den Kreiswettbewerb wird eine Kommission gebildet, die die Durchführung fachlich und organisatorisch begleitet.

Marion Gieratz
Sachbearbeiterin Förderung ländlicher Raum/Vorprüfstelle Wohnungsbauförderung
Telefon: +49 3841 3040-6365
Fax: +49 3841 3040-86365
E-Mail: 

Anja Stolte-Neumann
Sachbearbeiterin Förderung ländlicher Raum/Vorprüfstelle Wohnungsbauförderung
Telefon: +49 3841 3040-6366
Fax: +49 3841 3040-86366
E-Mail: