Upahl

Ersterwähnungen:

1219            Die urkundliche Ersterwähnung des Ortes Kastahn
26.12.1237   Die urkundliche Ersterwähnung des Ortes Hanshagen
19.05.1291   Die urkundliche Ersterwähnung der Orte Upahl und Boienhagen
08.03.1297   Die urkundliche Ersterwähnung des Ortes Pravtshagen
25.07.1335   Die urkundliche Ersterwähnung des Ortes Sievershagen

geschichtliche Eckpunkte:

01.07.1935   In die Gemeinde Hanshagen wird die Ortschaft Blieschendorf mit
                   einem Flächeninhalt von rund 204 ha und aus der Gemeinde
                   Bernstorf wird eine Fläche von rund 134 ha eingegliedert.
                   Die Gemeinde führt künftig den Namen Hanshagen-Blieschendorf
01.07.1935   Die Ortschaft Blieschendorf wird ausgegliedert aus dem Gebiet der
                   Gemeinde Wedendorf - Blieschendorf - Kirch Grambow -Kasendorf
01.07.1950   Zusammenlegung der Gemeinden Hanshagen und Sievershagen
                   zur Gemeinde Hanshagen
01.07.1950   Die Zusammenlegung der Gemeinden Upahl und Boienhagen zur
                   Gemeinde Upahl
01.01.1957   Die Zusammenlegung der Gemeinden Kastahn, Groß Pravtshagen
                   und Upahl zur Gemeinde Upahl
30.06.1979   Die Gründung des Gemeindeverbandes Grevesmühlen mit der
                   Stadt Grevesmühlen und den Gemeinden Bernstorf, Groß
                   Walmstorf, Hanshagen und Warnow. Der Gemeindeverband hat
                   seinen Sitz in Grevesmühlen
26.03.1992   Gemeinde Hanshagen wird in das Amt Grevesmühlen-Land mit
                   Sitz Grevesmühlen überführt
26.03.1992   Die Gemeinde Upahl wird in das Amt Grevesmühlen-Land mit Sitz
                   in Grevesmühlen überführt.
2011            01.01.2011 Eingemeindung der Gemeinde Hanshagen in die
                   Gemeinde Upahl

Zurück