Bildung, Vorträge

OSTDEUTSCHE LANDTECHNIK

08.11.2019 bis 13.04.2020 ab 13:00 Uhr

Die letzte Sonderausstellung im Kreisagrarmuseum im Jahr 2019 wird am 8. November um 13 Uhr eröffnet. Der Förderverein des Agrarmuseums in Wandlitz hat diese informative Ausstellung zusammengetragen. Unter anderem war auch der emeritierte Landtechnik-Professor Dr. Jürgen Hahn beteiligt, der bei der Eröffnung zugegen sein wird. Es geht um die Geschichte der Landtechnik-Produktion auf dem Gebiet der neuen Bundesländer. Während in der vorindustriellen Zeit Handwerksbetriebe die Hauptproduzenten der Geräte waren, bot die neue Zeit durch Dampfkraft und Elektrizität neue Möglichkeiten. Es entstanden Landtechnik-Fabriken. Die Geschichte dieser Landtechnik-Fabriken – insbesondere ab 1945 – die teilweise noch heute bestehen, wird aufgezeigt. Heutige Firmen - teils auch nach der Wende 1989 gegründet - mit Sitz im Gebiet der ehemaligen DDR sind ebenfalls erwähnt.

Foto: Museumsleiter und die Museumspädagogin vor der Übersichtskarte, auf der die Standorte der Landtechnikbetriebe der neuen Bundesländer markiert sind.
© Anna Weber


Termininformation

Alle Interessierten sind herzlich zum Sektempfang um 13 Uhr am 8.11. zur Eröffnung eingeladen. Experten stehen zu Fachgesprächen zur Verfügung.

Veranstaltungsort(e)

  • Kreisagrarmuseum
    23972 Dorf Mecklenburg
    Rambower Weg 9A

    GESCHICHTEN
    Entwicklung der ländlichen Region im Nordosten Deutschlands
    zwischen Diktatur und Demokratie