Wirtschaft

Neue Kommunalrichtlinie veröffentlicht

04.12.2015

Förderung Kommunaler Klimaschutz

Das Bundesumweltministerium hat die „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative“ (Kommunalrichtlinie) novelliert und damit die Förderung des Klimaschutzes in Kommunen verstärkt und deutlich ausgeweitet.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Erhöhte Förderquoten für finanzschwache Kommunen jetzt auch im investiven Bereich.
  • Neues Starterpaket für Energiesparmodelle.
  • LED-Straßenbeleuchtung wird wieder gefördert; neue Förderung für LED-Lichtsignalanlagen.
  • Neuer Förderschwerpunkt: Klimaschutzinvestitionen in Anlagen und Gebäuden von Kindertagesstätten, Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Sportstätten und Schwimmhallen.
  • Größeres Angebot und höhere maximale Zuwendungen im Bereich Mobilität.
  • Höhere maximale Zuwendungen für die in-situ Stabilisierung stillgelegter Siedlungsabfalldeponien.
  • Mehr Möglichkeiten im Klimaschutz: 2 Antragsfenster pro Jahr.

© Mario Friedel E-Mail

Zurück