Ausbildung in der Kreisverwaltung

Ausbildungsangebote

Einstellungstermin: 1. September eines Jahres
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Einstellungsvoraussetzungen:
  • Realschulabschluss
  • Freude am Umgang mit Menschen und Rechtsvorschriften
  • selbständiges Handeln
  • Fähigkeit zum logischen Denken


Gliederung der Ausbildung:

Die  praktische Ausbildung  findet in den verschiedensten Fachdiensten der Kreisverwaltung in Grevesmühlen und Wismar statt. Zu den praktischen Ausbildungsinhalten gehören z.B.

  • Erledigung allgemeiner Büroarbeiten, wie z.B. Postbearbeitung, Anlegen und Führen von Akten, Ablage,
  • Bürger beraten, Auskünfte erteilen, Anträge bearbeiten,
  • Schriftstücke vorbereiten und entwerfen,
  • Vorbereiten von Verwaltungsentscheidungen unter Anwendung der Rechtsvorschriften

Die  fachtheoretische Ausbildung  erfolgt an der Beruflichen Schule der Landeshauptstadt Schwerin für Wirtschaft und Verwaltung mit z.B. folgenden Lernfeldern:

  • Deutsch, Sozialkunde, Englisch, Sport
  • Verwaltungsverfahren bürgerfreundlich durchführen, Verwaltungsleistungen wirtschaftlich erstellen und kundenorientiert anbieten, Rechtseingriffe verwaltungsmäßig vorbereiten, durchführen und überprüfen
  • Bestände und Wertströme im System der doppelten Buchführung erfassen und dokumentieren, Öffentliche Leistungen finanzwirtschaftlich kontrollieren und steuern

Die Ausbildung wird durch die Dienstbegleitenden Unterweisungen des Kommunalen Studieninstitutes unterstützt und findet in Schwerin statt. Zu den Lernfeldern gehören z.B. :

  • Kommunalrecht, Kommunales Finanzwesen, Allgemeines Verwaltungsrecht, Zivilrecht, Organisationslehre, Staatrecht, Kostenrechnung, Recht der Gefahrenabwehr, Sozialrecht

Der Wechsel zwischen theoretischer und praktischer Ausbildung findet in Blockwochen statt.

Einstellungstermin: 1. September eines Jahres
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Einstellungsvoraussetzungen:
  • Realschulabschluss
  • Freude am Umgang mit moderner Computer- und Messtechnik sowohl im Büro als auch in der Natur
  • selbständiges Handeln und Fähigkeit zum logischen Denken

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Realschulabschluss
  • Freude im Umgang mit modernen messtechnischen Instrumenten sowohl im In- und Außendienst
  • naturwissenschaftliches und mathematisches Verständnis

Gliederung:

Die  praktische Ausbildung  findet im Kataster- und Vermessungsamt am Verwaltungsstandort Grevesmühlen statt.

  • Erfassen, Beschaffen, Bearbeiten und Visualisieren von Geodaten,
  • Vermessungstechnische Methodik und Durchführung von vermessungstechnischen Berechnungen,
  • Liegenschaftskataster, Bau- und Bauordnung, Grundstückswertermittlung,
  • Beachten berufsbezogener Rechts-und Verwaltungsvorschriften u.v.m.

Die  fachtheoretische Ausbildung  findet an der Beruflichen Schule der Landeshauptstadt Schwerin – Technik – statt. Es werden u.a. folgende Fächer unterrichtet:

  • Deutsch, Sozialkunde, Sport
  • technische Mathematik
  • Vermessungskunde
  • Kartenkunde

Ausbildung Kreisverwaltungsinspektoranwärter/in im Vorbereitungsdienst für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 in der Fachrichtung Allgemeiner Dienst

Einstellungstermin: 1. Oktober eines Jahres unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Einstellungsvoraussetzungen:
  • Fachhochschulreife oder eine andere zu einem Hochschulstudium berechtigende Schulbildung oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand
  • Freude am Umgang mit komplexen Rechtsvorschriften
  • Selbständigkeit
  • Verantwortungsbereitschaft und Engagement
  • Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen für die Ernennung zur Beamtin/zum Beamten

Gliederung der Ausbildung:

Der Bachelor-Studiengang Öffentliche Verwaltung schließt mit dem Bachelor of Laws  ab und gliedert sich wie folgt:

18 Monate Grundlagenstudium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow
12 Monate berufspraktische Studienzeit in verschiedenen Fachdiensten der Verwaltung des Landkreises Nordwestmecklenburg in Grevesmühlen und Wismar
6 Monate Vertiefungsstudium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow

Die  theoretische Ausbildung  an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow umfasst folgende Studien- bzw. Rechtsgebiete:

  • Rechtswissenschaften mit den Schwerpunkten Allgemeines und Besonderes Verwaltungsrecht, Europarecht und Grundlagen des Privatrechts,
  • Verwaltungswissenschaften mit den Schwerpunkten Verwaltungslehre, Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Verwaltungsbetriebswirtschaft und öffentliche Finanzwirtschaft
  • Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Soziologie, Politologie und Sozialpsycholgie

Die  berufspraktische Studienzeit  in verschiedenen Fachdiensten der Verwaltung hat z.B. folgende Ausbildungsinhalte:

  • Anwenden der im Grundlagenstudium erworbenen theoretischen Kenntnisse und Fertigkeiten
  • Bearbeiten von Anträgen
  • Vorbereiten von Entscheidungen unter Anwendung der entsprechenden Gesetze, Vorschriften usw. Akten anlegen, führen und vervollständigen, 
  • Teilnahme an Besprechungen
Einstellungstermin: 01. August eines Jahres
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Einstellungsvoraussetzungen: Fachhochschulreife oder eine andere zu einem Hochschulstudium berechtigende Schulbildung oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand
soziale Kompetenz
Verantwortungsbereitschaft und Engagement
Teamfähigkeit
Interesse am Umgang mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen
Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit schließt mit dem Bachelor of Arts Soziale Arbeit ab.

Modularer Aufbau mit z.B. folgenden Inhalten:

  • Grundlagen/Theorie und Methoden sozialer Arbeit,
  • Handlungsfelder sozialer Arbeit, wie z.B. Jugend-, Sozial- und Gesundheitshilfe, Jugendstrafrecht, Migration…,
  • Psychologie und Recht der sozialen Arbeit
  • 2 x wöchentlich Präsenzunterricht an der Berufsakademie in Lüneburg

Praktische Studienzeit:

  • Festigung bzw. Umsetzung der theoretisch erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen der Verwaltung, wie z.B. Jugend, Soziales, Gesundheit an den Verwaltungsstandorten in Wismar und Grevesmühlen mit z.B. folgenden Aufgaben:
  • Beratung und Begleitung einzelner, Familien und/oder Gruppen, wie z.B. zu Jugendhilfeleistungen,
  • Verfahren zu elterlicher Sorge/Umgangsrecht, Eingliederungshilfe, Bearbeitung von Anträgen usw.
Einstellungstermin: 1. September eines Jahres
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Einstellungsvoraussetzungen:
  • Realschulabschluss
  • handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Bereitschaft zur Arbeit im Freien zu jeder Jahreszeit

Gliederung der Ausbildung:

Die praktische Ausbildung findet in der Kreisstraßenmeisterei in Grevesmühlen sowie beim UFAT Bildungswerk e.V. in Wöbbelin statt.

Zu den  praktischen Ausbildungsinhalten  gehören z.B.

  • Unterhaltungs- und Instandhaltungsarbeiten an den Kreisstraßen
  • Streckenkontrolle und Beseitigung von Gefahrenquellen, wie Hindernisse oder Verschmutzungen
  • praktische Arbeiten im Stein-, Beton- und Holzbau
  • Bedienen der Fahrzeuge, Maschinen und Geräte
  • Winterdienst

Die  fachtheoretische Ausbildung g erfolgt an der Beruflichen Schule des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte in Neustrelitz mit z.B. folgenden Lernfeldern:

  • Deutsch, Sozialkunde, Englisch, Sport
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutz
  • Verkehrssicherung
  • Baustoffkunde

Der Wechsel zwischen theoretischer und praktischer Ausbildung findet in Blockwochen statt.

Flyer

Vorschaubild Titel Dateigröße
1.04 MB
11.04 MB
0.75 MB
1.41 MB
0.79 MB
1.16 MB