Ukraine-Update #16 (12.5.)

Dezentral in Wohnungen untergebracht, sind knapp 870 Personen.

um 12. Mai sind knapp 2.320 Geflüchtete aus der Ukraine im Kreisgebiet durch den Fachdienst Soziales registriert.


Zum 12. Mai sind knapp 2.320 Geflüchtete aus der Ukraine im Kreisgebiet durch den Fachdienst Soziales registriert, ca. 60 mehr als vor einer Woche. 2.190 Personen befinden sich im Leistungsbezug.
Das Delta zu den auch durch die Ausländerbehörde registrierten Personen hat sich verkleinert: Bei 1.340 Personen konnte diese Registrierung in der Kreisbehörde abgeschlossen werden, sowie weiterhin bei rund 520 Personen durch die zentrale Erfassungsstelle in Schwerin. Für die kommende Woche sind dort weitere Erfassungskapazitäten für Geflüchtete aus Nordwestmecklenburg vorgesehen.

Da es immer wieder vereinzelte Ab- und Weiterreisen gibt, hat sich Zahl der durch den Landkreis unterbrachten Personen zur letzten Woche nur leicht erhöht von rund 1.550 auf nun etwa 1.590.
An die 200 Personen befinden sich aktuell in zwei Notunterkünften in Wismar und einer in Grevesmühlen. Knapp 520 Geflüchtete befinden sich in einer zentralen Unterbringungseinrichtung.
Dezentral in Wohnungen untergebracht, sind knapp 870 Personen.

Laut staatlichem Schulamt werden aktuell 339 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine im Landkreis beschult, 29 mehr als vor einer Woche.

Zurück Nach oben Drucken Hilfe