Frauenleben hier und heute

Frauen sind noch immer nicht gleichgestellt!

Hand in Hand gleichberechtigt Foto: Simone Jürß
Hand in Hand gleichberechtigt Foto: Simone Jürß

Seit Jahrhunderten kämpfen Frauen und auch Männer für die Gleichberechtigung der Frauen. Viele Rechte wurden erkämpft. Aber die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern wurde noch nicht erreicht.

So sieht die Lebenswirklichkeit vieler Frauen in Deutschland und Nordwestmecklenburg aus:

  • Frauen haben geringere berufliche Perspektiven
  • Frauen verdienen durchschnittlich 22% weniger als Männer
  • Frauen sind in leitenden Stellungen und politischen Gremien unterrepräsentiert
  • die meisten Teilzeitstellen sind von Frauen besetzt
  • die meisten Mini-Jobber sind Frauen
  • Frauen sind überwiegend für Kindererziehung, Hausarbeit und Pflege von Angehörigen ,,zuständig" und damit mehrfach belastet
  • politische Entscheidungen werden vielfach ohne Beteiligung von Frauen gefällt bzw. ihre Lebenssituation dabei wenig oder gar nicht berücksichtigt
  • die meisten Opfer körperllicher, seelischer und struktureller Gewalt, einschließlich sexueller Ausbeutung sind Frauen und Mädchen.

Besonders schwierig ist die Lebenssituation von

  • arbeitslosen alleinerziehenden Frauen
  • Frauen mit Behinderung
  • zugewanderten Frauen.

Das Leben im ländlichen Raum bringt zusätzliche Probleme durch lange Wege und fehlende oder unzureichende Infrastruktur.

Zurück

3. ATLAS ZUR GLEICHSTELLUNG VON FRAUEN UND MÄNNERN IN DEUTSCHLAND

Herausgeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Zur Publikation

Broschüre "Männerperspektiven"

Auf dem Weg zu mehr Gleichstellung?

Herausgeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Zur Pubilkation

Gleichstellung - Konzept des Landes

Bericht zur Umsetzung der vierten Gleichstellungskonzeption der Landesregierung MV

Zur Publikation