Aktuelle Meldungen | Bildung und Kultur

Berufliche Schule des Landkreises NWM informiert über Aus- und Weiterbildungsangebote sowie BVJ

Schülerinnen und Schüler der Regionalen Schulen aufgepasst

19.02.2020
Berufliche Schule des Landkreises NWM informiert über Aus- und Weiterbildungsangebote sowie BVJ

Bildungsgang Fachgymnasium

Absolventen der 10. Klassen der Regionalen Schulen, der Integrierten Gesamtschule und der allgemein bildenden Gymnasien bietet dieser Bildungsgang ideale Voraussetzungen für eine anspruchsvolle Berufs- und Studienwahl.

Nach dreijährigem Vollzeitunterricht erwerben die Schüler die allgemeine Hochschulreife (Abitur) und damit die uneingeschränkte Berechtigung, an allen Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland zu studieren. Nach der 12. Klasse kann die Bescheinigung über den Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife ausgestellt werden.

Selbstverständlich kann sich nach dem Erwerb der Fachhochschulreife bzw. nach bestandenem Abitur auch eine Berufsausbildung anschließen.

Voraussetzungen für die Zulassung sind ein erfolgreicher Abschluss der 10. Klasse und die Erkenntnis, dass die eigene Leistungsgrenze mit der Mittleren Reife noch nicht erreicht ist. Der Wille und die Bereitschaft Neues zu entdecken und sich höheren Anforderungen zu stellen sollten vorhanden sein.

Die Bewerbungsunterlagen für den Bildungsgang sind bis zum 29. Februar 2020 zu senden an die:
Berufliche Schule des Landkreises Nordwestmecklenburg
Berufsschulzentrum Nord
Dienstgebäude
Mozartstraße 54
23968 Wismar.

Ausbildung zur Krankenpflegehelferin/zum Krankenpflegehelfer

Wenn Sie Freude an der Arbeit mit Menschen jeglichen Alters haben, bewerben Sie sich für die Ausbildung zur Krankenpflegehelferin/zum Krankenpflegehelfer. Zugangsvoraussetzung für die 1,5-jährige Ausbildung ist der Abschluss der Berufsreife oder eine andere gleichwertige Ausbildung.

Der theoretische und praktische Unterricht findet im Berufsschulzentrum Nord, 23968 Wismar, Lübsche Straße 207 statt und die Praktikumsstellen der praktischen Ausbildung befinden sich im Landkreis Nordwestmecklenburg. Es wird kein Schulgeld erhoben.

Weitere Informationen unter www.bzs-nord.de.

Bewerbungensind bis zum 29. Februar 2020 zu senden an: 
Berufliche Schule des Landkreises Nordwestmecklenburg
Berufsschulzentrum Nord
Lübsche Straße 207
23968 Wismar
Telefon 03841 285185

Ausbildung zur Ergotherapeutin/zum Ergotherapeuten

Wenn Sie Freude an der Arbeit mit Menschen jeglichen Alters haben, bewerben Sie sich für die Ausbildung zur Ergotherapeutin/zum Ergotherapeuten. Zugangsvoraussetzungen für die 3-jährige Ausbildung sind der Abschluss der Mittleren Reife oder eine andere gleichwertige Ausbildung.

Der theoretische und praktische Unterricht findet im Berufsschulzentrum Nord, Abteilung Gesundheit, 23968 Wismar, Lübsche Straße 207 statt und die Praktikumsstellen der praktischen Ausbildung befinden sich in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Es wird kein Schulgeld erhoben.

Weitere Informationen unter www.bzs-nord.de.

Bewerbungensind bis zum 29. Februar 2020 zu senden an:
Berufliche Schule des Landkreises Nordwestmecklenburg
Berufsschulzentrum Nord
Lübsche Straße 207
23968 Wismar
Telefon 03841 285185

Freie Plätze im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)

Jungen und Mädchen, die noch keine Lehrstelle gefunden haben und ihre Schulzeit ohne/mit Berufsreife beenden, können sich in einer einjährigen Vollzeitausbildung am Berufsschulzentrum Nord auf eine Berufsausbildung vorbereiten. Grundkenntnisse in der Technik und insbesondere für Mädchen in der Hauswirtschaft werden in fachtheoretischen und praktischen Lernbereichen vermittelt. Bei guten Leistungen bietet sich die Möglichkeit die Berufsreife zu erlangen.

Interessenten schicken ihre Bewerbungsunterlagen an die:
Berufliche Schule des Landkreises Nordwestmecklenburg
Berufsschulzentrum Nord
Lindenstraße 15
23968 Zierow

Weitere Informationen unter Telefon 038428 634010 und unter www.bsz-nord.de

 

©

Zurück