• Ersterteilung / Erweiterung einer Fahrerlaubnis

    Ausbildung und Prüfung

    Für die Ersterteilung oder Erweiterung einer Fahrerlaubnis müssen Sie durch eine Fahrschule für die beantragte Fahrerlaubnisklasse ausgebildet werden. Nach abgeschlossener Ausbildung muss eine theoretische und / oder praktische Prüfung bei der zuständigen Technischen Prüfstelle abgelegt werden.

    Den Führerschein erhalten Sie in der Regel nach dem Bestehen der praktischen Prüfung durch den Sachverständigen oder Prüfer. Damit gilt die beantragte Fahrerlaubnisklasse als erteilt.

    Die Anträge können direkt bei uns oder auch über die ausbildenden Fahrschulen gestellt werden.

    Für die persönliche Antragstellung benötigen wir folgende Unterlagen:

    • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
    • ein biometrisches Lichtbild (nach den Bestimmungen der Passverordnung)

    zusätzlich bei den Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T:

    • Sehtestbescheinigung einer amtlich anerkannten Sehteststelle (z.B. Optiker)
    • Nachweis „lebensrettende Sofortmaßnahmen“ oder „Erste Hilfe“

    zusätzlich bei den Klassen C1, C1E, D1, D1E, C, CE, D und DE:

    • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung über das Sehvermögen  gemäß Anlage 6 Nr. 2.1 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) - z.B. Augenarzt, Arzt mit der Bezeichnung „Arbeitsmedizin“ oder „Betriebsmedizin“
    • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung gemäß Anlage 5 Nr. 1 FeV 
    • Nachweis „Erste Hilfe“

    außerdem bei den Klassen D1, D1E, D und DE:

    • betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten oder Gutachten einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung nach Anlage 5 Nr. 2 FeV
    • aktuelles Führungszeugnis - zu beantragen bei Ihrem zuständigen Einwohnermeldeamt

    Verwaltungsgebühren

    • 43,40 € bei Ersterteilung
    • 42,60 € bei Erweiterung

ANSPRECHPARTNER
Mitarbeiter
Frau Moritz
Sachbearbeiterin Führerscheinwesen
Mitarbeiter
Frau Nagorsnick
Sachbearbeiterin Führerscheinwesen
Besucheranschrift

Öffnungszeiten der Fahrerlaubnisbehörde