Covid19 in NWM – Mittwoch (22.9.)

Visualisierung eines Virus in türkis und rosaVisualisierung eines Virus in türkis und rosa

Am Mittwoch wurden 7 neue Covid19-Fälle aus Nordwestmecklenburg gemeldet. Die aktuelle 7-Tages-Inkfektionsinzidenz beträgt 30,4, die Hospitalisierungsinzidenz sinkt auf 0,6
In der risikogewichteten Stufenkarte des Landes steht der Landkreis auf Stufe grün.

Zu den Fällen heute zählt eine Person aus dem medizinischen Bereich sowie zwei Personen aus dem Betreuungsbereich, deren Arbeitsort sich außerhalb des Landkreises befindet und eine Person aus einem Wohnheim in Grevesmühlen für das heute eine Allgemeinverfügung erlassen wurde (s.u.)

Die restlichen Landesteile stehen nach Corona-Ampel ebenfalls alle auf grün. Vorpommern-Greifswald hatte heute die meisten neuen Fälle mit 36, der Landkreis Rostock und Schwerin mit jeweils 3 die wenigsten.
Die Landesinzidenz liegt bei 27,4, die H-Inzidenz bei 0,6.

Ampel 5 Tage auf „grün“

Mit der Veröffentlichung der heutigen Stufenkarte befindet sich der Landkreis nun den fünften Tag in Folge in der Einstufung „grün“ der Corona-Ampel.
Der Landkreis hat dies bereits formal auf seiner Webseite bekannt gegeben.
Damit werden die Beschränkungen der Stufe gelb mit Wirkung zum zweiten Folgetag, also Freitag (24.9.) aufgehoben.
Die erweitere Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes an Schulen entfällt nach Corona-Schulverordnung MV bereits zum morgigen Donnerstag (davon nicht betroffen sind selbstverständlich gesondert vom Gesundheitsamt mit Schulleitungen verabredete Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen in Schulen und Klassenverbänden aufgrund aktuell aufgetretener Covid19-Fälle).


Eine Allgemeinverfügung

Eine Allgemeinverfügung musste das Gesundheitsamt heute für das Wohnheim für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene „an den Linden“ der Diakonie in Grevesmühlen erlassen.
Die Bewohnerinnen und Bewohner befinden sich damit bis zum 28.9. in einer Quarantäne.
Betroffen sind 22 BewohnerInnen und einige dort beschäftigte Personen.
Weitere Testungen im Wohnheim sollen am 23.9. durch Abstrichteam des Landes erfolgen.